Mit ihrer geringen Bautiefe und den unterschiedlichen Bauformen wird die TacoTherm Dual Piko Smart Connect fast jeder Einbausituation gerecht. Bild: Taconova
13.05.2022  Pressemeldung Alle News von Taconova

Taconova: Neue hochflexible Wohnungsübergabestation

Extra flach, schnell installiert, smart und komfortabel im Betrieb

Die modular aufgebauten Wohnungsübergabestationen von Taconova übernehmen die Heizwärmeverteilung und die dezentrale Trinkwarmwasserbereitung einer Wohnung im Durchflussprinzip. Die Stationen der Baureihe TacoTherm Dual Piko passen sich dabei den Gegebenheiten vor Ort perfekt an. Ob als einzelnes Frischwarmwassermodul oder als Kombistation – die unterschiedlichen, extra flachen Module für Heizung und Warmwasser lassen sich ganz nach Anforderung kombinieren. Mit der TacoTherm Dual Piko Smart Connect stellt Taconova auf der IFH jetzt eine völlig neue Variante der bei Planern und Installateuren beliebten, hochflexiblen Wohnungsübergabestation vor. Die elektronisch geregelte, ebenfalls extra flache Station für den Einsatz in Wohnungsbauten, Hotels oder Industriegebäuden bietet hohe Planungssicherheit und lässt sich dank Vorkonfektionierung unkompliziert und einfach montieren. Via Modbus Anschluss lassen sich die Stationen in eine bestehende Gebäudeleittechnik integrieren und ermöglichen so Fernsupport und Verbrauchsanalysen.

Die neue Wohnungsübergabestation TacoTherm Dual Piko Smart Connect steuert die Heizwärmevertei­lung und Warmwasserbereitung in einem Gebäude dezentral und elektronisch. Ein wesentlicher Vorteil dieser dezentralen Wärmeübergabe ist die Tatsache, dass das Trinkwasser nicht im zentralen Trinkwarmwasserspeicher erwärmt und von dort beispielsweise in die einzelnen Wohneinheiten transportiert werden muss. Stattdessen wird es vor Ort erst bei Bedarf im Durchflussprinzip erwärmt und damit unter Wahrung höchster Hygienestandards bereitgestellt, wobei die gewünschte Austrittstemperatur individuell geregelt werden kann. Wie die neue Wohnungsübergabestation Niedertemperatur-Heizsysteme mit Trinkwasser-Hygienevorschriften clever kombiniert, erklärt Taconova anschaulich in einem aktuellen Video unter youtu.be/sIFJLeET40U. Ebenso werden hier alle Komponenten und durchdachten Details sowie die intelligente Funktionsweise der Station erläutert.

Geringer Raumbedarf und einfache Installation

Mit ihrer geringen Bautiefe und den unterschiedlichen Bauformen wird auch die Neue in der Piko-Baureihe fast jeder Einbausituation gerecht. Erhältlich ist die Station als einzelnes Frischwarmwasser- oder Heizungsmodul sowie als Kombistation. Verschiedene, optional wählbare hydraulische Komponenten sorgen für eine bedarfsgerechte Trinkwassererwärmung, Heizwärmeverteilung sowie Energiekostenabrechnung. Der Einbau der Stationen ist in Unter­putz-, Schacht-­ oder Vorwandmontage möglich.

Smarte innere Werte für Sicherheit und Komfort

Im Vergleich zu den anderen Varianten der Baureihe wartet die TacoTherm Dual Piko Smart Connect mit einigen neuen Features auf, die für Planer, Installateur und auch den Endverbraucher noch mehr Komfort bieten. Mit der neuen Station werden die Planung und der Betrieb – so wie der Name bereits vermuten lässt – besonders smart. So ermöglicht die Doppelfunktion der Primärpumpe eine unabhängige hydraulische Planung, da die primäre Heizungspumpe über eine Vorrangschaltung ebenfalls das Frischwassermodul versorgt. Die im Standard enthaltenen Betriebsmodi für eine festwert- oder witterungsgeführte Regelung der Heizungsvorlauftemperatur sorgen zudem für eine einfache Planung der Heizungsregelung. Die serienmäßig integrierte Warmhaltefunktion stellt die normativ vorgegebenen Bereitschaftszeiten für die Trinkwarmwassertemperatur sicher, was hohe Planungssicherheit sowie einen hohen Warmwasserkomfort schafft. Serienmäßig vormontierte Stellantriebe für die Einzelraumregelung verkürzen die Montagezeit. Alle Einstellungen sind zudem über das mobile Bedienpanel speicherbar und auf weitere Stationen im Gebäude duplizierbar. Hierdurch können die Stationen insbesondere bei großen Wohnüberbauungen besonders schnell in Betrieb genommen werden. Da sich die smarte Station via Modbus-Schnittstelle in die bestehende Gebäudeleittechnik einbinden lässt, lassen sich Störungen schnell und unkompliziert via Fernsupport beheben. Ebenso lassen sich Temperaturen und Verbrauchsdaten einfach dokumentieren, analysieren und können für die Anlagenoptimierung und Störungsbehebung verwendet werden.

Taconova GmbH
Taconova GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 8
78224 Singen
Deutschland
Telefon:  07731 - 982880