Denkschubser   |   

Unwissenheit ist die Mutter der Bewunderung.    George Chapman

24.07.2021

 Pressemeldung  19.07.2021

SANHA: Mehrschicht-Verbundrohre

Eine vielschichtige Lösung

Vor der Auswahl des geeigneten Werkstoffs für das Rohrleitungssystem eines Gebäudes stehen drei Fragen: 1. Was ist der Zweck des Systems? 2. Wie trägt der Werkstoff dazu bei, diesen Zweck zu erreichen? 3. Wie wirkt sich der Werkstoff auf den Installationsprozess aus? Mehrschichtige Rohrleitungen aus Kunststoff - mit oder ohne Sauerstoffschicht - sind eine beliebte Wahl für Heizungs- und Trinkwassersysteme. Warum?

Mehrschicht-Verbundrohre für Heizung und Trinkwasser

Die richtige Werkstoffauswahl hat zahlreiche Konsequenzen für ein Gebäude. Sie vermeidet mittel- oder langfristige (Wasser)Schäden und Korrosion und stellt im Trinkwasserbereich höchstmögliche Hygieneansprüche sicher. Zu den Parametern, die dabei beachtet werden müssen, zählen z. B. 

  • Betriebstemperatur (z. B. wichtig für die Wahl des Dichtrings und des Rohr- bzw. Fittingwerkstoffs sowie für die Wärmedämmung und Verlegung zu anderen Leitungen)
  • Einsatzbereich: Trinkwasserinstallationen erfordern deutlich höhere Hygiene- und Korrosionsansprüche (offenes System).

Zudem ist es wichtig, ein robustes, effizientes und regelkonformes Heizungs- oder Trinkwassersystem auszuwählen. Dies unterstützt die Energieeffizienz eines Gebäudes, stellt die Einhaltung von Vorschriften sicher, senkt die Betriebskosten und sorgt vor allem für eine langfristige Zuverlässigkeit des Rohrleitungssystems.

Heizungs- und Trinkwassersysteme erfordern eine lange Lebensdauer, die von der Qualität der Bauteile und derjenigen abhängt, die sie montieren. SANHA Heizungs- und Trinkwassersysteme können nicht sicher oder hygienisch arbeiten, wenn ungeeignete Werkstoffe verwendet werden.

Vorteile von mehrschichtigen Rohrleitungen aus Kunststoff

Mehrschichtige Rohrleitungssysteme werden schon seit Jahren in Wohngebäuden, im Gewerbe oder sogar in industriellen Anwendungen eingesetzt.

Mehrschichtige Rohrleitungen bestehen aus drei Schichten:

  • Außenschicht aus Polyethylen (PE-RT)
  • Hygienische, gut biegbare Innenschicht aus Aluminium für ein sauerstoffdichtes (diffusionsdichtes) Rohrsystem und robustem Außenmantel
  • Innenschicht aus Polyethylen (oder einem ähnlichen Werkstoff wie z. B. PE-HD)

Zudem bieten verschiedene Rohrleitungshersteller wie etwa SANHA sauerstoffdichte Mehrschichtverbundrohre aus PE-Xc mit einer Spezial-Kunststoff-Sauerstoffsperrschicht EVOH an. Diese sind optimal für Heizungsinstallationen geeignet und können in den Abmessungen 16 oder 20 mm geliefert werden. Bestimmte Varianten dieses Mehrschicht-Verbundrohrs sind darüber hinaus mit Klettband für eine leichte Verlegung auf dem Fußboden lieferbar.

Mehrschicht-Verbundrohre aus Kunststoff: Keine Korrosion

  • Korrosionsbeständigkeit:- Die Innenschicht aus Polyethylen ist nicht reaktiv und korrosionsbeständig. Mehrschichtige Rohre sind für Kaltwasser geeignet, ohne dass zusätzliche Maßnahmen zum Schutz vor Korrosion erforderlich sind.
  • Verbesserte Hygiene: Die innere Glätte erschwert das Anhaften von Biofilm und damit das Risiko für Krankheiten.
  • Minimiertes Sauerstoffdiffusionsrisiko: Die Aluminiumschicht verhindert die Diffusion von Sauerstoff durch die Rohrwand. Dadurch wird das Risiko von Korrosionsschäden reduziert.
  • Geringer Wärmeleiter: Mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,43 W/mK verlieren diese Systeme etwa 800 Mal weniger Wärme als Kupferrohre.
  • Geringes Brandrisiko: Durch die Verbindung mit Mehrschichtrohren durch Kaltverpressung entfällt das Risiko eines Brandes während des Prozesses. 3fit®-Press-Installationssysteme sind daher ideal für Sanierungsarbeiten geeignet.
  • Weniger Geräusche: Durchströmendes Wasser verursacht weniger Geräusche als bei Metallrohren.
  • Mechanische Stabilität und Sauerstoffdichtheit durch die Aluminiumschicht.

Verlegung von Mehrschicht-Verbundrohren

Die Installation von Mehrschichtrohren kann unter Umständen effizienter sein als die Installation anderer Rohre für Trinkwasser- und Heizungssysteme – das Gewicht ist geringer als das Gewicht metallischer Rohre, sie lassen sich teils von der Rolle verlegen und sind gut biegbar. Auch wenn dies für metallische Rohre ebenfalls gilt, können Mehrschicht-Verbundrohre durch die Presstechnik ohne Heißarbeiten mit offener Flamme installiert werden.

Alle Mehrschicht-Verbundrohre von SANHA können in Verbindung mit 3fit-Press- oder 3fit-Push-(Steck)Fittings verwendet werden. Ein Rohrabschneider, ein passender Entgrater und das Presswerkzeug sind die einzigen Werkzeuge, die benötigt werden, um eine feste und dauerhaft dichte Verbindung zwischen Rohr und Fitting herzustellen.

Einmal in Position gebogen bietet die Aluminiumschicht die notwendige mechanische Stabilität, damit das Rohr seine Form beibehält. Dadurch bieten Mehrschichtverbundrohre eine sehr hohe Flexibilität und eignen sich auch für Kurven und andere unkonventionelle architektonische Designs in Gebäuden.

Rohre der Abmessungen 16 mm bis 20 mm können von Hand gebogen werden. Mit den entsprechenden Werkzeugen können auch andere Rohrgrößen gebogen werden, ohne die Rohrintegrität zu gefährden. Das bedeutet, dass weniger Fittings während des Installationsprozesses benötigt werden, was wiederum zu einer höheren Installationsgeschwindigkeit führt. Interessant für Bauherren: Dies wirkt sich oftmals positiv auf die Gesamtkosten aus.

Fazit Mehrschicht-Verbundrohre

Aufgrund der geringeren Kosten, der hohen Zuverlässigkeit und der einfachen Installation werden mehrschichtige Rohrleitungen und Fittings zu einer geeigneten und beliebten Wahl für Heizungs- und Trinkwasserprojekte.

(Disclaimer: Selbstverständlich sind metallische Rohre aus Edelstahl, Kupfer oder C-Stahl für viele Einsatzbereiche ebenfalls hervorragend geeignet. SANHA bietet dazu verschiedene sehr flexible Rohrleitungssysteme an.)

SANHA GmbH & Co. KG
SANHA GmbH & Co. KG
ImTeelbruch 80
45219 Essen
Deutschland
Telefon:  02054 - 925-0

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.