Denkschubser   |   

Mit einem Schuß Optimismus kann man sich viele Sorgen vom Leibe halten.    Rupert Schützbach

01.12.2020

Meldung

11.11.2020: Querschiesser macht’s möglich: 17. Querschiesser-Trendkongress als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf

Auf diesmal 426 Folien in insgesamt 48 Kapiteln wurden gesamtwirtschaftliche Prognosen, Marktentwicklungen und Entwicklungen im Handwerk sowie in der Kommunikation mit dem Handwerk umfassend analysiert und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben.

Die Querschiesser-Trendstudie 2021 wurde aufgrund der aktuellen Veranstaltungsbeschränkungen verstärkt mit Kurzinformationen und Zusammenfassungen angereichert. Innerhalb von 30 Minuten ist es so möglich, sich einen Überblick über die kommenden Herausforderungen für 2021 zu verschaffen.

SHK-Branche ohne Corona-Beben

Eingangs erläuterte Hans-Arno Kloep, dass er bei der Prognose für 2020 zu vorsichtig gewesen sei. War die Erwartung aufgrund der aus dem Handwerk gemeldeten Kapazitätsengpässe in 2019 ein Initial, Potenziale nach unten zu korrigieren, hat das Handwerk in 2020 seine Kapazitäten erhöht und den Nachfragebedarf vollständig gedeckt. Hierbei halfen laut den befragten Handwerksbetrieben u. a. schlankere, digitalere Prozesse, weniger Zeit im Abhollager und die Überstundenvergütung anstelle von Überstunden-Zeitkonten. Die Konzentration auf einfachere Aufträge sorgte für eine höhere Effektivität und die Grundhaltung nach der Formel „5 % Plus gehen immer“ leistete ihren Beitrag zum Erfolg.

Rund 76 % der befragten Betriebe versicherten, dass durch Corona die Nachfrage nicht gesunken sei. 6 % meinten eine Wirkung des Mehrwertsteuervorteils festzustellen und 5 % sahen das Interesse an Sanitäraufträgen gestiegen.

Hans-Arno Kloep räumte offen ein, dass aufgrund der schlecht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie eine Prognose verschiedene Szenarien unterscheiden müsse. Vier Szenarien zeigte er auf, die je nach Corona-Verlauf und Handwerks-Sättigung am wahrscheinlichsten für 2021 eintreffen: 0 % Wachstum, 2–3 % Wachstum, 3–4 % Wachstum und 5–7 % für den Fall eines V-förmigen Verlaufs. Anschließend ließ er die anwesenden Vertreter aus Industrie und Handel abstimmen. Als Ergebnis verkündete Hans-Arno Kloep zur Begeisterung der Anwesenden: „Die Anwesenden des Trendkongresses haben beschlossen, dass mit einem zweiten Lockdown das Handwerk mit Hilfe der Branchenpartner auch in 2021 das Wachstum begleiten und mit einem 3–4%igen Plus abschließen wird. Die Daten weisen darauf hin, dass die Heizungsseite die größere Last des Wachstums tragen wird.“

Corona lässt SHK-Handwerksunternehmer nicht wanken

Betrachtet man die Befragungsergebnisse nach der LCL-Methode, also mit „leave it, change it or love it“, so wird die emotionale Entspanntheit des SHK-Handwerks deutlich. Nur 3 % der befragten Unternehmen tendieren zu „leave it“ und stellten die Personalsuche und Unternehmensplanung vorübergehend ein. Im gleichen Umfang entschied man sich für „change it“, und zwar hin zur Integration von bisherigen Fremdleistungen ins eigene Leistungsportfolio. Beeindruckende 20 % waren in Bezug auf Corona-bedingte Wartezeiten und wachsende Bürokratie völlig entspannt. Das machte deutlich, dass Corona für das SHK-Handwerk nur eine temporäre Belastung ist und kein Grund zum Wandel oder eine strategische Herausforderung.

Handwerksbetriebe stehen zu familiären Werten

12 % der Betriebe gaben an, dass sie in der Corona-Pandemie den Mitarbeitenden Kinderbetreuung ermöglicht haben. 6 % der Unternehmen haben zusätzliches Geld bezahlt. Die Betriebe halfen Vereinen, Senioren und Kindern. Dieses soziale Engagement ist besonders positiv zu bewerten vor dem Hintergrund, dass in fast allen Interviews deutlich wurde, dass das Tagesgeschäft an allen Stellen als stressiger und schwieriger empfunden wurde.

Corona-Studie aus März bestätigt

Jetzt im Oktober sah sich Hans-Arno Kloep mit der Corona-Studie, die im März dieses Jahres gegen eine kleine Aufwandsentschädigung erworben werden konnte, bestätigt. Insbesondere zum Thema Preisentwicklung passte die seinerzeitige Einschätzung – nachzulesen in selbiger Studie.

Was kommt? Was bleibt? Was geht?

Abschließend ging der SHK-Spezialist nicht nur auf die digitalen Medien und üblichen Differenzierungspotenziale der Branche ein, sondern machte auch sehr deutlich, wo man als Hersteller Boden gutmachen kann und wo der Fachhandel in 2021 an Bedeutung gewinnen wird.

Trendstudie bestellen

Vielleicht nicht für jeden offensichtlich: Die Querschiesser-SHK-Trendstudie 2021 kann noch bestellt werden – im Paket enthalten ist der „kleine“ Trendkongress. Der „kleine“ Trendkongress besitzt seinen besonderen Reiz, da Hans-Arno Kloep physisch oder digital die wichtigsten Inhalte der Studie persönlich auf bekannt unterhaltsame Weise vorträgt und Rückfragen beantwortet. So kommt direkt das gesamte Vertriebs- und/oder Marketingteam in den Genuss der Wissensvermittlung, fokussiert auf die eigene(n) Warengruppe(n).

Wir danken anlässlich des 17. Querschiesser-Trendkongresses allen offiziell Kaufenden der Trendstudie und allen Kongress-Teilnehmenden. Besonders danken wir all denen, die darauf hinweisen, dass es sich um käuflich zu erwerbendes geistiges Eigentum handelt, wenn sie von Marktbegleitern auf eine Studienkopie angesprochen werden. Corona hat nicht nur uns, sondern vor allem auch das Maritim Hotel in Düsseldorf getroffen. Das Hotel hat uns mit außerordentlicher Partnerschaftlichkeit begleitet und bei wöchentlich bis täglich wechselnden Corona-Auflagen unterstützt. Ein Grund mehr, sich an den Werten des ehrbaren Kaufmanns zu orientieren, damit wir im nächsten Jahr dem Hotel mit einer großen Teilnehmendenzahl danken können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.querschiesser.de – oder direkt formlos anfordern per E-Mail an kloepquerschiesser.de.

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Alle News von Querschiesser Unternehmensberatung GmbH & Co. KG anzeigen


Telefon:  02801 - 986 925

Querschiesser Unternehmensberatung GmbH & Co. KG
Querschiesser Unternehmensberatung GmbH & Co. KG
Kreative Trendforschung und Strategieberatung
Treidelweg 6
46509 Xanten
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Kommentare


Ihre Mailadresse wird auf unserer Seite nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen.
SENDEN

Nach oben