24.11.2022  Pressemeldung Alle News von Panasonic

Panasonic: Beschleunigter Ausbau des Luft/Wasser-Wärmepumpengeschäfts in Europa

Der erste japanische Hersteller (1), der eine neue Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Beheizung von Wohnhäusern mit natürlichem Kältemittel auf den Markt bringt. • Investition von rund 50 Milliarden Yen (ca. 350 Mio. EUR) zum Ausbau der Produktionskapazitäten, Weiterentwicklung der Produkte und Verstärkung der Marketingaktivitäten.

Die Panasonic Corporation gab heute auf der Interclima in Paris bekannt, dass ihre Heating & Ventilation A/C Company ihre Wachstumsstrategie für das Aquarea-Luft/Wasser-Wärmepumpengeschäft in Europa weiter vorantreiben wird.

Das Unternehmen plant, bis Mai 2023 drei neue umweltbewusste Modelle für Privathaushalte mit unterschiedlichen Heizleistungen auf den Markt zu bringen, die natürliche Kältemittel verwenden - eine Premiere für einen japanischen Hersteller (1). Zudem soll die Produktpalette in diesem Bereich bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2026 mehr als verdoppelt werden.

Um die große Nachfrage zu befriedigen, investiert Panasonic bis zum 31. März 2026 rund 50 Milliarden Yen (ca. 350 Mio. EUR), um die Produktionskapazitäten in seinen Fabriken in der Tschechischen Republik und in Malaysia zu erhöhen, die technologischen Entwicklungskapazitäten in seinem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum zu steigern und sein Geschäft mit Cloud-basierten Wartungslösungen sowie das Marketing auszubauen.

Die Aquarea Luft/Wasser-Wärmepumpen sind Heizsysteme, die Energie aus der Außenluft nutzen, um Warmwasser für den Gebrauch in Haushalten zu erzeugen. Die Nachfrage in Europa wächst aufgrund der geringeren Umweltbelastung dieser Technologie dank niedrigeren CO2-Emissionen im Vergleich zu Heizsystemen mit fossilen Brennstoffen.

Panasonic hat 2008 mit dem Verkauf seiner Aquarea Luft/Wasser-Wärmepumpen in Europa begonnen und diese energiesparende Technologie mit seinen Eco Cute-Brauchwasser-Wärmepumpen (2) und Klimageräten konsequent weiterentwickelt.

Zu den Hauptmerkmalen gehört seine Heizfunktion, die auch in kalten Regionen unverändert bleibt und gleichzeitig in wärmeren Gegenden zur Kühlung genutzt werden kann. Zudem werden Fernüberwachungsdienste über die Cloud bereitgestellt.

Die Wachstumsstrategie für den Bereich Luft/Wasser-Wärmepumpen sieht wie folgt aus:

1. [Umweltfreundliche Technologie] 2023 wird Panasonic als erster japanischer Hersteller (1) ein Produkt auf den Markt bringen, das natürliche Kältemittel verwendet, wobei sich die Produktpalette bis zum Geschäftsjahr, das im März 2026 endet, mehr als verdoppeln wird.

Die Auswirkungen von Fluorkohlenwasserstoffen (HFKW) (3), die als Kältemittel in Klimaanlagen, Luft/Wasser-Wärmepumpen und ähnlichen Geräten verwendet werden, auf die globale Erwärmung haben dazu geführt, dass im Oktober 2016 im Rahmen des Montrealer Protokolls (4) (Kigali-Änderung) der schrittweise Ausstieg aus Produktion und Verbrauch beschlossen wurden, der Januar 2019 in Kraft trat. Hersteller von Klimaanlagen müssen jetzt zügig auf Kältemittel mit geringer Treibhauswirkung umstellen.

Im Mai 2023 wird Panasonic als erster japanischer Hersteller (1) drei neue Luft/Wasser-Wärmepumpen für den Wohnbereich (mit unterschiedlichen Heizleistungen) auf den Markt bringen, die R290, ein natürliches Kältemittel mit extrem niedrigem Treibhauspotential (GWP), verwenden. Es ist geplant, die Produktpalette bis zum Geschäftsjahr, das im März 2026 endet, mehr als zu verdoppeln.

2. [Organisatorische Reform] Rund 50 Milliarden Yen (ca. 350 Mio. EUR) werden investiert, um die Produktion zu steigern und die Technologieentwicklung und das Marketing zu stärken.

Panasonic wird bis zum Geschäftsjahr, das im März 2026 endet, rund 50 Milliarden Yen (ca. 350 Mio. EUR) investieren, um die Produktion zu steigern, die Technologie weiterzuentwickeln und das Marketing zu verstärken, um die starke Nachfrage nach Luft/Wasser-Wärmepumpen in Europa zu befriedigen. Derzeit stellt das Unternehmen Luft/Wasser-Wärmepumpen in seinen Fabriken in der Tschechischen Republik und in Malaysia her.

Mittelfristig wird Panasonic seine Produktionskapazitäten stark ausbauen. Es wird eine Produktionskapazität von 1 Million Einheiten angestrebt.

Bis zum Geschäftsjahr, das im März 2026 endet, wird das Unternehmen 50 % seiner Schulungszentren und Ausstellungsräume ausbauen, um Installateuren ein umfassendes Schulungsprogramm anbieten zu können, das die erforderlichen Techniken und das Know-how für R290 sowie andere natürliche Kältemittel vermittelt.

Darüber hinaus wird das Unternehmen im Jahr 2023 ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Europa für den Bereich Luftqualität und Klimatisierung, einschließlich Luft/Wasser-Wärmepumpen, eröffnen, um die technologischen Entwicklungskapazitäten zu erhöhen und so schnell auf lokale Bedürfnisse reagieren zu können.

3. [Verstärkung der Kundenbetreuung] Ausbau der Wartungslösungen unter Nutzung der Aquarea-Service-Cloud und Erhöhung der Anzahl der Ingenieure

Derzeit betreibt Panasonic in Europa ein eigenes Steuerungs- und Überwachungstool, das via Cloud den Betriebsstatus der Luft/Wasser-Wärmepumpen kontinuierlich kontrolliert und Anomalien sofort erkennt.

Das Unternehmen hat außerdem in Dänemark eine Servicestruktur aufgebaut, um den Zustand der Geräte schnell zu überprüfen und Reparaturen vor Ort durchzuführen. Dieses Geschäft mit Wartungslösungen wird auf andere europäische Länder ausgedehnt, um die Nutzung der Produkte mit langfristiger Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort zu ermöglichen. Das Team von Ingenieuren mit Expertenwissen sowie die Mitarbeiter im Vertrieb und Kundendienst werden ebenfalls erweitert.

Zukünftig wird Panasonic auch KI (Künstliche Intelligenz) nutzen, um über die Cloud Probleme frühzeitig vorhersagen zu können, um Wärmeverluste mit Wärmetauschern zu reduzieren und eine vollständige Kontrolle über Luftqualität und Klimageräte zu ermöglichen. So werden optimale Lösungen realisiert für noch mehr Komfort bei geringstem Energieverbrauch.

Das Ziel von Panasonic ist es, Räume zu schaffen, in denen man sich wohlfühlt. Dabei ist sich das Unternehmen gleichzeitig seiner Verantwortung für die globale Umwelt bewusst und nutzt vor diesem Hintergrund seine technologischen und produktionstechnischen Fähigkeiten sowie seine langjährige Erfahrung mit den Lebensgewohnheiten der Menschen.

Anmerkungen:

(1) Für Luft/Wasser-Wärmepumpen für Wohnhäuser mit Heiz- und Kühlfunktion, die das natürliche Kältemittel R290 verwenden, in ganz Europa. Recherche von Panasonic, Stand 03.10.2022.

(2) Warmwasser-Wärmepumpe die mit natürlichem Kältemittel arbeiten und in Japan unter der Marke "Eco Cute" vertrieben werden.

(3) Beispiele hierfür sind R410A, eine Alternative zu FCKW, das eine hohe Treibhausgasbelastung aufweist.

(4) Ein Umweltabkommen zum Schutz der Ozonschicht. Dessen Ziel ist es, die Produktion und den Verbrauch von Stoffen zu reduzieren, die die Ozonschicht zerstören können. Es hat einen festgelegten Zeitplan, um die Verwendung dieser Substanzen zu reduzieren.

Panasonic Marketing Europe GmbH
Panasonic Marketing Europe GmbH
Heiz- und Kühlsysteme
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
Deutschland
Telefon:  0800 - 2002223