Denkschubser   |   

Mit einem Schuß Optimismus kann man sich viele Sorgen vom Leibe halten.    Rupert Schützbach

01.12.2020

Meldung

13.11.2020: IWO-Mitglieder bestätigen Vorstand

Die Mitglieder des Instituts für Wärme und Mobilität e. V. (IWO) haben turnusmäßig den Vorstand für die nächsten zwei Jahre bestimmt. Jörg Debus (Shell Deutschland) wurde als Vorstandsvorsitzender wiedergewählt. Auch sein bisheriger Stellvertreter, Martin Heins (UNITI), wurde im Amt bestätigt. Ihre Arbeit im IWO-Vorstand fortsetzen werden zudem Christiane Giesen (BP), Volker Ebeling (Mabanaft), Holger Mark (AVIA) und Rainer Scharr (GKG). Neu im Vorstand ist Christian Howe (Total). Er nimmt den Platz von Jan Petersen ein, der andere Aufgaben im Unternehmen Total Deutschland übernommen hat.

Die Vorstandswahl fand heute im Rahmen einer erstmals digital durchgeführten Mitgliederversammlung statt. Aktuell zählt IWO 33 Mitgliedsunternehmen aus der Mineralölindustrie, dem Mineralölgroß- und Außenhandel sowie dem mittelständischen Energiehandel.

Flüssige Energieträger auch in Zukunft unverzichtbar

Vor dem Hintergrund der großen Herausforderungen für die Branche unterstreichen die Mitglieder einhellig ihre Entscheidung, die IWO-Aufgaben sowie Tätigkeitsfelder zu erweitern und diese Neuausrichtung durch die kürzlich erfolgte Umbenennung des Instituts zu verdeutlichen.

Als das Institut für Wärme und Mobilität wird sich die im Jahr 1984 gegründete Informations- und Beratungseinrichtung für den Wärmemarkt künftig auch für die Entwicklung und Verbreitung alternativer Kraftstoffe im Verkehrssektor einsetzen. Dazu zählen unter anderem fortschrittliche Biokraftstoffe, die aus unterschiedlichen Rohstoffquellen gewonnen werden können, sowie langfristig auch strombasierte synthetische Kraftstoffe, sogenannte E-Fuels.

„Flüssige Kraft- und Brennstoffe werden auch für die künftige Energieversorgung unverzichtbar sein“, sagte Jörg Debus nach seiner Wiederwahl. IWO werde mit Fachexpertise und professioneller Kommunikation das Potenzial flüssiger Energien auch im kommenden Jahr verdeutlichen. Auch die Forschungsaktivitäten der beiden IWO-Tochterunternehmen TEC4FUELS und OWI Science for Fuels würden einen wertvollen Beitrag leisten.

„Wir setzen dabei weiterhin auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Verbänden der Mineralölwirtschaft und unseren Marktpartnern. Mit unseren Produkten und unserem Know-how wollen wir als Branche maßgeblich zum Erreichen der Klimaschutzziele im Gebäude- und im Verkehrssektor beitragen“, betonte der IWO-Vorstandsvorsitzende.

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Alle News von Institut für Wärme und Mobilität e. V. (IWO) anzeigen


Telefon:  040 - 2351130

Institut für Wärme und Mobilität e. V. (IWO)
Institut für Wärme und Mobilität e. V. (IWO)
Süderstr. 73a
20097 Hamburg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben