Denkschubser   |   

Stoßseufzer der Ehefrau: Ruhestand, das ist doppelt soviel Ehemann und halb soviel Geld!    unbekannt

17.09.2021

 Pressemeldung  14.09.2021

IMI Hydronic Engineering: Doppelt gewinnen mit Lösungen für einfachen hydraulischen Abgleich

Gewinnspiel-Aktion im Internet für mehr Aufmerksamkeit - IPad Pro als Hauptpreis - Spielerisch über die Vorteile automatischer Durchflussregelung informieren
Auf der Webseite www.dynamisch-gewinnt.de können Fachhandwerker ihr Glück am Spielautomaten versuchen und hochwertige Preise gewinnen. Bild: IMI Hydronic Engineering

In vielen Bestandsgebäuden gibt es enormes Verbesserungspotenzial hinsichtlich des Energieverbrauchs der Heizung. Mit einem besonderen Gewinnspiel möchte IMI Hydronic Engineering daher auf das Thema hydraulischer Abgleich und dessen Bedeutung aufmerksam machen. Denn nur ein optimal einreguliertes System arbeitet effizient und sichert den störungsfreien Betrieb der Anlage sowie hohen Komfort für die Nutzer. Auf der Webseite www.dynamisch-gewinnt.de können Fachhandwerker ihr Glück am Spielautomaten versuchen. Der Hauptpreis ist ein Apple iPad Pro inklusive Tastatur und Apple Pencil. Außerdem werden eine hochwertige Leuchte sowie ein Raumbelüfter und 700 Sofortgewinne verlost. Gleichzeitig finden Besucher auf der Seite alle wichtigen Informationen zum Produktprogramm mit automatischer Durchflussregelung des Herstellers. Das Thermostat-Ventilunterteil Eclipse und der Fußboden‑Heizkreisverteiler Dynacon Eclipse der Marke Heimeier mit patentierter AFC‑Technologie (Automatic Flow Control) begrenzen den Durchfluss unabhängig vom anliegenden Druck auf den zuvor eingestellten Maximalwert. Somit erlauben die Produkte einen schnellen und zuverlässigen hydraulischen Abgleich ohne komplexe Berechnungen oder den Einsatz von Differenzdruckreglern. Das gilt auch für den Teillastbetrieb, da durch geschlossene Ventile in anderen Räumen oder die morgendliche Aufheizphase hervorgerufene Druckschwankungen im Netz keinen Einfluss auf das Regelverhalten des mit AFC-Technologie ausgestatteten Ventileinsatzes haben. Die automatische Durchflussregelung sorgt somit unter allen Betriebsbedingungen für ein hydraulisch abgeglichenes System und eine optimale Wärmeverteilung in der gesamten Anlage.

Das Ventilunterteil Eclipse zeichnet sich unter anderem durch eine unkomplizierte Handhabung aus. Die maximale Durchflussmenge lässt sich schnell und einfach durch das Drehen der Ziffernkappe direkt am Ventil stufenlos einstellen. Für die Ermittlung des Volumenstroms ist lediglich die Heizlastberechnung pro Raum bzw. die installierte Heizleistung notwendig. Unterstützend hat das Unternehmen für verschiedene Anwendungsfälle übersichtliche Tabellen entwickelt, aus denen sich anhand der Systemspreizung und der Heizleistung oder den bestehenden Heizkörperdaten der entsprechende Einstellwert für die maximale Durchflussmenge entnehmen lässt. Aufgrund der Standard-Ventilgrößen und Bauformen nach DIN EN 215 ist ein einfacher Austausch gegen bereits installierte Heizkörperventile möglich. Mit einer neuen Variante für den höheren Durchflussbereich bis 300 l/h ist auch eine Ausführung speziell für große Heizkörper und kleine Temperaturspreizungen verfügbar.

Der Heizkreisverteiler Dynacon Eclipse wurde kürzlich ebenfalls für Volumenströme bis 300 l/h optimiert und außerdem mit einem Thermostat-Oberteil für Fußboden-Heizkreisverteiler kombiniert. Infolgedessen konnte die komplette AFC-Technologie im Heizkreisrücklauf integriert und dadurch im Vorlauf eine zusätzliche Durchflussanzeige pro Heizkreis zur Funktionskontrolle eingesetzt werden. Sie zeigt auf einen Blick, dass die einmal für jeden Heizkreis eingestellte Durchflussmenge kontinuierlich angepasst und eine Überversorgung der Nachbarkreise verhindert wird. Das vereinfacht die Inbetriebnahme merklich. Ferner umfasst das Angebot eine neue Multifunktionsarmatur mit automatischer Durchflussregelung. Das Thermostatventil Multilux V Eclipse kann bei Bad‑, Design-, Universal- oder Ventilheizkörpern in Zweirohranlagen mit unterem Zweipunktanschluss eingesetzt werden. Die Neuheit lässt sich darüber hinaus an Ventilheizkörpern auch als Anschlussverschraubung ohne Thermostatkopf nutzen. Damit kombiniert das Ventil zwei Nutzungsoptionen entweder als reine Heizkörperanschlussarmatur oder als 2-Punkt-Anschlussarmatur mit thermostatischer Regelung.

IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH
IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH
(ehemals TA Heimeier GmbH)
Völlinghauser Weg 2
59597 Erwitte
Deutschland
Telefon:  02943 - 891-0

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.