Der Gasbrennwertkessel UltraGas® 2 kann nun offiziell mit bis zu 20 % Wasserstoff (H2) im Erdgas betrieben werden und erfüllt damit schon jetzt kommende EU-weite gesetzliche Vorschriften. Bildnachweis: © Hoval
20.05.2022  Pressemeldung Alle News von Hoval

Hoval: Zukunftssichere Gas-Brennwertkessel

UltraGas® 2 als H2-ready Heizung zertifiziert

Der UltraGas® 2 ist die neueste Generation von Hoval Gas-Brennwertkesseln. Neben den bewährten Vorzügen können die Kessel ab Juli 2022 mit bis zu 20 % Wasserstoff (H2) im Erdgas betrieben werden und erfüllt damit schon jetzt kommende gesetzliche Vorschriften der EU für nachhaltiges und zukunftssicheres Heizen. Zudem eignet er sich durch die kompakte Bauweise und teillastige Einbringung ideal für Sanierungs- und Neubauprojekte.

Unter dem Motto »ready for future« wurde der UltraGas® 2 bereits auf den aktuellen Wandel der Energieträger vorbereitet. Die neueste Generation ist vom DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) für den Betrieb mit einem Wasserstoffanteil von bis zu 20 % zertifiziert. Alle Gas-Brennwertkessel von Hoval können bereits jetzt mit bis zu 100 % Biomethan betrieben werden. Dadurch erfüllt der Gaskessel heute schon die Anforderungen der zukünftigen Gesetzgebung. »Durch die Brennstoffflexibilität ist der UltraGas® 2 nicht nur eine sichere Investition, sondern auch ein nachhaltiger Ansatz für die Wärmeversorgung der Zukunft«, schildert Günther Köb, Leiter Produktmanagement für gasförmige und flüssige Brennstoffe bei Hoval, und ergänzt: »Für regenerative gasförmige Energieträger, wie beispielsweise Wasserstoff, kann die bestehende Infrastruktur genutzt oder mit relativ wenig Aufwand adaptiert werden.« So sorgt Gas auch zukünftig für eine verlässliche Versorgung mit ausreichend Raumwärme und Warmwasser.

Mit Hybridsystem nachhaltig heizen

Die neueste Generation der Gas-Brennwertkessel ist grüner als je zuvor. So kann der UltraGas® 2 von Hoval nicht nur mit nachhaltigen Alternativen zu Gas betrieben werden, sondern eignet sich auch optimal als Hybridsystem mit regenerativen Wärmequellen. »Nachhaltige Energieformen wie Solar, Pellets oder Umweltwärme lassen sich ganz einfach in die Systemkesselgeneration einbinden. Dadurch ist der UltraGas® 2 noch umweltfreundlicher«, erläutert Köb. Hybridsysteme sorgen für einen wirtschaftlichen und vor allem sicheren Betrieb mit minimalem CO2-Austoss bei einem hohen Anteil an erneuerbaren Energieträgern.

Optimale Sanierung durch kompakte Bauweise
Bei der Konstruktion der neuen Generation wurde darauf geachtet, den Gaskessel möglichst kompakt zu gestalten. Die Modelle mit einer Leistung von bis zu 500 kW sind so konstruiert, dass sie mit einer Kesselbreite von weniger als 800 mm durch jede Standardtür passen. Die Montagefreundlichkeit wird ausserdem erhöht, indem der Kessel in Einzelteilen an den gewünschten Ort gebracht werden kann. »Der Kessel ist leicht zu transportieren, braucht deutlich weniger Platz, ist mühelos installiert und in Betrieb genommen und auch Service und Wartung sind einfach zu handhaben«, legt Günther Köb dar. Damit ist der UltraGas® 2 das ideale Gerät für Sanierungs- und Neubauprojekte im Großobjektbau.

Die neueste Systemkesselgeneration von Hoval inklusive Zertifizierung für den Betrieb mit bis zu 20 % Wasserstoff ist ab 1. Juli 2022 lieferbar.

Hoval GmbH
Hoval GmbH
Humboldtstrasse 30
85609 Aschheim-Dornach
Deutschland
Telefon:  089 - 922097-0