Stefan Gesing Copyright: Dornbracht
09.07.2024  Pressemeldung Alle News von Dornbracht

Dornbracht startet nächste strategische Entwicklungsphase

CEO Stefan Gesing verlässt den Iserlohner Armaturenhersteller Dornbracht zum 8. Juli 2024 in gegenseitigem Einvernehmen. Dies teilt die Dornbracht AG & Co. KG heute mit. Dieser Schritt erfolgt nach ausführlichen gemeinsamen Überlegungen von Aufsichtsrat und Vorstand über die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Aufsichtsrat und Vorstand der Dornbracht AG & Co. KG konnten die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen vier Jahren, trotz eines zunehmend anspruchsvollen Marktumfelds, gemeinsam erfolgreich vorantreiben. Damit wurde die Basis für die dynamische Weiterführung des Armaturenherstellers in eine neue Wachstumsphase gelegt. Vor diesem Hintergrund informiert Dornbracht heute über die einvernehmlich vereinbarte Vertragsauflösung mit CEO Stefan Gesing. Kunden, Partner und Mitarbeiter wurden parallel über diese Veränderung informiert.

Gesing hatte die Führung bei Dornbracht im September 2020 im Rahmen des Verkaufs an den strategischen Investor und heutigen Mehrheitseigner, die TRM Beteiligungsgesellschaft mbH aus Dortmund, übernommen. Unter seiner Führung hat das Unternehmen in den vergangenen vier Jahren ein umfassendes Transformationsprogramm durchlaufen und damit seine Wettbewerbsfähigkeit im globalen Markt nachhaltig ausgebaut.

Der Aufsichtsrat und Stefan Gesing sehen die Modernisierung demnach so weit gereift, dass Dornbracht für die nächste Entwicklungsphase der Internationalisierung und des Ausbaus der Markenbekanntheit bereit ist. Stefan Gesing hat damit seine Ziele erreicht und will sich zukünftig neuen Herausforderungen stellen.

„Wir danken Stefan Gesing für seinen wertvollen Beitrag zur Unternehmensentwicklung und sein großes persönliches Engagement in den letzten vier Jahren. Mit ihm an der Spitze konnten wir das Unternehmen gemeinsam mit dem Team wieder auf die Erfolgsspur führen. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, so Matthias Dornbracht, Aufsichtsratsvorsitzender der Dornbracht AG & Co. KG.

Unter der Leitung von Caroline Schmitt, die im Mai vom Aufsichtsrat als Vorständin Marketing und Vertrieb vorgestellt wurde, wird das erfahrene Managementteam die Führung des Unternehmens übernehmen. Parallel wird nach einer geeigneten Verstärkung im Vorstand gesucht.

„Diesen nächsten Schritt haben wir im Aufsichtsrat gemeinsam mit dem Vorstand vorangetrieben. Caroline Schmitt wird Dornbracht mit ihren weitreichenden Kompetenzen und Erfahrungen aus ihren vergangenen Engagements in großen, international agierenden Unternehmen dynamisch in die Zukunft führen“, so der Mehrheitsgesellschafter, die TRM Beteiligungsgesellschaft mbH.

Dornbracht hatte seit September 2020 weitreichende strategische und strukturelle Veränderungen durchlaufen, die unter anderem in der Produktion, bei den Services und im Portfolio eine positive Entwicklung nach sich zogen. Trotz der anhaltenden markt- und weltpolitischen Krisen kann das Unternehmen auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Eine wesentliche Rolle spielte dabei die Internationalisierung, die unter anderem die Gründung neuer Niederlassungen in den wachstumsstarken asiatischen Märkten und die Eröffnung von Showrooms in Shanghai, Singapur sowie zuletzt in der Designmetropole Mailand beinhaltete.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dornbracht.com.

Dornbracht AG & Co. KG
Dornbracht AG & Co. KG
Köbbingser Mühle 6
58640 Iserlohn
Deutschland
Telefon:  +49 2371 8899 900