© Hamburg Messe und Congress / Stephan Wallocha
02.10.2022  Pressemeldung Alle News von GET Nord

GET Nord und DIvB vereinbaren Kooperation

Ausdruck der zunehmenden Elektrifizierung

Die GET Nord, die bundesweit einzige gemeinsame Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima und führende gebäudetechnische Fachmesse im Norden, erweitert ihr Spektrum um den Brandschutz. Exklusiver Partner für alle Brandschutzthemen der vom 17. bis 19. November in Hamburg stattfindenden Veranstaltung ist das Deutsche Institut für vorbeugenden Brandschutz (DIvB).

Durch die ständig wachsende Zahl der Lithium-Ionen-Akkus gewinnt der Brandschutz zunehmend an Bedeutung. So sorgt zum Beispiel die große Anzahl der vorhandenen Laptops, Smartphones, Elektro-Fahrräder, E-Roller und Elektroautos für neue Brandrisiken in öffentlichen Einrichtungen, Gewerbebetrieben und Wohnhäusern – und die Elektrifizierung schreitet weiter voran. „Wir möchten unseren Fachbesuchenden, die sowohl aus dem SHK- und Elektro-Handwerk als auch aus Industrie, Großhandel, TGA-Planung, Architektur und Wohnungswirtschaft kommen, hierzu weitere Orientierungshilfe geben“, erläutert Michael Arfmann, Projektleiter GET Nord bei Hamburg Messe und Congress. „Deshalb haben wir den Brandschutz in diesem Jahr erstmals in unser Messeprogramm aufgenommen.“

DIvB als Brandschutzpartner

Um den Brandschutz längerfristig auf der GET Nord zu verankern, hat die Hamburg Messe und Congress eine Kooperationsvereinbarung mit dem Deutschen Institut für vorbeugenden Brandschutz e.V. (DIvB) geschlossen. Infolgedessen wird das DIvB den Brandschutz auf der diesjährigen GET Nord exklusiv vertreten und sich mit einem eigenen Stand in Halle B3 sowie mit Fachvorträgen seiner Mitglieder zu den Themen „Erneuerbare Energien und E-Mobilität“ und „Digitalisierung“ im Rahmen des ENERGY Forums der Messe präsentieren. „Es entspricht unserem Selbstverständnis, als offene Plattform für alle Brandschutzthemen das aktuelle Brandschutzwissen bei Anbietern, Anwendern sowie in der allgemeinen Öffentlichkeit bekannt zu machen. Daher freuen wir uns, mit der GET Nord einen weiteren langfristigen Kooperationspartner gewonnen zu haben“, so der DIvB-Geschäftsführer Jörg-Uwe Strauß.

Über das DIvB

Das Deutsche Institut für vorbeugenden Brandschutz e.V. (DIvB) ist Partner der Öffentlichkeit, Politik und Wirtschaft in allen Fragen rund um den vorbeugenden Brandschutz im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Bereich. Durch die Bündelung aktuellen brandschutztechnischen Fachwissens, die Unterstützung wissenschaftlicher Forschung und Bildung und die Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen in- und ausländischen Brandschutzexperten leistet das DIvB einen Beitrag zur baulichen und betrieblichen Sicherheit. Dabei stehen die Interessen von Planern, Errichtern, Brandschutzbeauftragten und Brandschutz-Fachbetrieben sowie der Brandschutz-Hersteller im Mittelpunkt.

Über die GET Nord

Die GET Nord ist bundesweit die einzige gemeinsame Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima und die führende gebäudetechnische Fachmesse im Norden. Sie findet alle zwei Jahre auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress statt und vernetzt mit ihrem wegweisenden Messekonzept die verschiedenen Gewerke der Gebäudetechnik mit Architekten, Planern, dem Großhandel und der Industrie. Fast 600 Unternehmen präsentieren ihre neuesten Produkte und innovativen Lösungen zu den Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energiemanagement, Gebäudeausstattung und Gebäudesystemtechnik. Damit ist die GET Nord Plattform und Impulsgeber für zukunftsorientierte Gebäudetechnologien und Lösungen für den Klimaschutz zu Hause. Sie findet vom 17. bis 19. November 2022 in Hamburg statt.

GET Nord
GET Nord
Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Deutschland
Telefon:  +49 40 3569 - 0