Der ägyptische Minister für Wohnungswesen, Versorgungsunternehmen und städtische Gemeinschaften, Dr. Assem El Gazzar (Mitte) im Gespräch mit Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe (2. von rechts).
21.06.2022  Pressemeldung Alle News von WILO

Wilo: Branchentreff erfolgreich neu gestartet

Intelligente Produkte, Systeme und Lösungen – vor allem aber der direkte Austausch mit Partnern und Kunden standen bei der IFAT 2022 im Fokus. Für Wilo war der Neustart des Branchentreffs erfolgreich.

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni haben sich die internationalen Experten für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft zur Weltleitmesse IFAT in München getroffen. Zu den zirka 2900 Ausstellern aus mehr als 50 Ländern zählte auch die Wilo Gruppe. Auf dem 390 Quadratmeter großen Hauptstand präsentierten die Produkt- und Branchenexperten technologische Lösungen für die Herausforderungen in der Aufbereitung sowie im Transport von Wasser und Abwasser. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war die Vorstellung der Wasserstoffstrategie der Wilo Gruppe.

Die Resonanz war enorm. Schon am ersten Vormittag kamen zahlreiche interessierte Fachbesucher. „Großes Interesse internationaler Delegationen herrschte auch an den Themen Nahrungsmittelversorgung und Ernährungssicherheit“, fasst der Vorstandsvorsitzende und CEO der Wilo Gruppe, Oliver Hermes, zusammen. Besonders gefreut habe Hermes sich über den Besuch Dr. Assem El Gazzars, des ägyptischen Ministers für Wohnungswesen, Versorgungsunternehmen und städtische Gemeinschaften.

„Ägypten entwickelt sich gerade sehr dynamisch und geht Herausforderungen durch Klimaveränderung, Wasser- und Nahrungsmangel sowie zunehmende Urbanisierung aktiv und entschieden an“, so Oliver Hermes. „Ich bin stolz, dass wir unter anderem im Rahmen des Toshka-Projekts einen Beitrag dazu leisten, Menschen in Ägypten mit Wasser zu versorgen. Das Projekt stellt nicht nur die lebensnotwendige Grundversorgung mit Wasser sicher, sondern ermöglicht Ägypten auch, Wüstenflächen für die Landwirtschaft zu erschließen und so unabhängig beispielsweise von Weizenlieferungen aus der Ukraine oder Russland zu werden.“

Toshka ist für Ägypten ein Gigaprojekt - vergleichbar mit dem Bau des Assuan-Staudamms. Über die größte Pumpstation der Welt werden täglich Millionen Kubikmeter Wasser umgeleitet, um die Wüste fruchtbar zu machen, Urbanisierungsprojekte umzusetzen und das überbevölkerte Niltal so zu entlasten.

Zu den weiteren Produkten, Systemen und Lösungen, die Wilo dem internationalen Fachpublikum zeigte, gehörten die intelligente Systemlösung für smarte Abwasserpumpstationen, Wilo-Rexa SOLID-Q, die besonders effiziente Unterwassermotor-Pumpe Wilo-Actun ZETOS für die Brauchwasser- und Wasserversorgung aus Bohrlöchern und Wasserspeichern in kommunalen und industriellen Anwendungen sowie das zwei- oder dreiflügelige Tauchmotor-Rührwerk Wilo-EMU TRE für die zuverlässige biologische Abwasserbehandlung. Auch ein Membranfiltermodul von Abionik – seit 2021 Teil der Wilo Gruppe – sowie der Wasserrucksack PAUL (portable aqua unit for lifesaving) für die mobile Wasseraufbereitung waren auf dem Wilo-Stand zu sehen.

„Die Resonanz hat gezeigt, wie relevant technologische Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit sind. Die zahlreichen Besucher auf unserem Stand sind aber auch ein Beleg dafür, dass der direkte und persönliche Austausch unter Experten nicht zu ersetzen ist“, sagt Oliver Hermes.

WILO SE
WILO SE
Wilopark 1
44263 Dortmund
Deutschland
Telefon:  0231 - 4102-0