Denkschubser   |   

Dem Lorbeer verdanke ich nichts an Wissen, wohl aber viel an Neid und Anfeindung.    Francesco Petrarca

27.01.2022

 Pressemeldung  12.01.2022

Aus dem Programm der Schlammabscheider mit Magnet von Caleffi

Flanschversion DIRTMAG 5466 für große Heizungsanlagen
Bei der DIRTMAG-Flanschversion von Caleffi separiert ein Stabmagnet, der ein starkes Magnetfeld erzeugt, wirkungsvoll eisenhaltige Verunreinigungen aus dem Trägermedium. Der Magnet sitzt im unteren Teil des Gehäuses und ist in einer Hülse untergebracht. Bildnachweis: Caleffi

Was für kleine geschlossene Heizungsanlagen gilt, gilt auch für Große: In jeder Anlage gibt es eine Vielzahl metallischer Komponenten, die durch Abrieb metallische Bestandteile ins Heizungswasser abgeben. Mit dem DIRTMAG-Schlammabscheider (aus Stahl) mit magnetischer Wirkung der Serie 5466 hat Caleffi eine Lösung für große Heizungsanlagen im Programm. Der in den Dimensionen DN 50 - DN 150 erhältliche große DIRTMAG mit Flanschanschlüssen (für horizontale Rohrleitungen) ist bis zu einer maximalen Durchflussmenge von 1436,6 l/min ausgelegt.

Selbst „frisches“, nach den Anforderungen der VDI 2035 aufbereitetes Heizungswasser“ enthält nach kurzer Betriebszeit sogenanntes Magnetit. Diese ferromagnetischen Verunreinigungen stellen jedoch für moderne Heizungsanlagen eine Bedrohung dar, da sie in aller Regel mit einer elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpe betrieben werden. Diese arbeitet praktisch ohne mechanische Bauteile. Ihr energieeffizientes Wirkprinzip beruht auf einem Dauermagnet-Motor. Und jeder Magnet zieht bekanntlich Eisen an. So besteht die Möglichkeit, dass sich ferromagnetische Bestandteile in der Pumpe ablagern. In Folge dieses Vorgangs können die Eigenschaften von Hocheffizienzpumpe negativ beeinträchtigt werden, insbesondere deren Wirkungsgrad. Eine wirksame technische Lösung, um diesem Problem vorzubeugen, sind die Schlammabscheider der DIRTMAG-Serie mit magnetischer Reinigungswirkung von Caleffi. Deren hohe Reinigungsleistung basiert dabei auf zwei Funktionsprinzipien:

1. Reinigungsstufe: Schmutzpartikel, insbesondere Schlamm, werden über mehrere, radial angeordnete Netzflächen des inneren Elements abgesondert. Durch das spezielle geometrische Konzept und das große Volumen wird die Strömungsgeschwindigkeit so weit herabgesetzt, dass die Verunreinigungen problemlos durch Schwerkraft in die große Sammelkammer absinken können. Dieses Prinzip, das ohne herkömmliche Filtertechnik auskommt, ermöglicht eine hohe Abscheidekapazität und separiert die im Kreislauf vorhandenen Nichteisen-Verunreinigungen ab einer Partikel-Mindestgröße von 5 µm. Die Druckverluste reduzieren sich mit dieser Technik auf ein Minimum und werden nicht von der angesammelten Partikelmenge beeinflusst.

Die zweite, magnetische Reinigungsstufe separiert wirkungsvoll eisenhaltige Verunreinigungen aus dem Trägermedium. Bei der DIRTMAG-Flanschversion übernimmt diese Aufgabe ein Stabmagnet, der ein starkes Magnetfeld erzeugt. Der Magnet sitzt im unteren Teil des Gehäuses und ist in einer Hülse untergebracht. Wie bei allen DIRTMAG-Versionen können mit der Serie 5466 die metallischen Verunreinigungen, zusammen mit den anderen Schmutzpartikeln, auch bei laufendem Betrieb über einen Ablasshahn abgeschieden werden. Zuvor ist der Stabmagnet – nach Lösen eines Flügelgriffs – aus dem Gehäuse zu entnehmen. Zur leichteren Entnahme ist der Magnet in mehrere Segmente unterteilt. Zu beachten ist, dass unterhalb des Schlammabscheiders mindestens 16 cm Platz zur Entnahme des Magneten bleibt.

Der große DIRTMAG ist in den Dimensionen DN 50, 65 (mit 7 Magnetsegmenten á 0,475 T Leistung) sowie in DN 80, 100, 125 und 150 (mit 12 Magnetsegmenten á 0,475 T Leistung) erhältlich. Der maximale Betriebsdruck beträgt 10 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 100° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykol Lösungen bis 50 %. Zur Standardausrüstung gehört eine im Warmverfahren vorgeformte Isolierung gegen Wärmeverlust. Zusätzlich ist es möglich, einen MAXCAL Schnellentlüfter auf dem oberen Stutzen (3/4“ AG) zu montieren. Angesammelte Luft kann damit automatisch abgeschieden werden. Vorzugsweise sollten die magnetischen Schlammabscheider der Serie 5466 an der Rücklaufleitung vor dem Wärmeerzeuger und auch vor der Pumpe installiert werden

Caleffi Armaturen GmbH
Caleffi Armaturen GmbH
Daimlerstraße 3
63165 Mühlheim am Main
Deutschland
Telefon:  06108 - 9091-0

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.