Denkschubser   |   

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.    Benjamin Franklin

23.09.2020

Meldung

06.09.2020: Ob Neubau oder Sanierung – immer auch automatisches Lüften prüfen

Erfahrungen aus Praxistest mit Experten und Eigentümern / kostenloser Online-Test für Wohngebäude / Leitfaden: fünf Schritte zur kontrollierten Wohnraumlüftung
Quelle: www.co2online.de

Wer einen Neubau plant oder einen Altbau sanieren will, sollte prüfen, ob sich eine automatische Lüftung lohnt. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online hin. Erfahrungen aus einem Praxistest zeigen, dass vielen Bauherren die kontrollierte Wohnraumlüftung gar nicht bekannt ist und dass nicht alle Experten daran denken. Wichtig ist es deshalb, sich möglichst frühzeitig und bei neutralen Quellen zu informieren.

Mit einem kostenlosen Online-Test auf www.co2online.de/lueften können Eigentümer prüfen, ob automatisches Lüften oder andere Lösungen für ihren Neubau oder Altbau infrage kommen. Außerdem zeigt ein Leitfaden, welche fünf Schritte und Tipps sich für eine kontrollierte Wohnraumlüftung bewährt haben: vom Informieren und Planen über das Klären von Kosten und Finanzierung bis zum Umsetzen. 

Beispiele für kontrollierte Wohnraumlüftung aus sechs Bundesländern

In den Online-Test und den Leitfaden sind die Erfahrungen von Experten und Eigentümern eingeflossen, die sich am Praxistest beteiligt haben. Dafür wurden sechs Haushalte aus Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ein Jahr lang begleitet.

Experten: Beratung und Planung wichtig für passende Lüftung

Die Praxistest-Teilnehmer betonen, wie wichtig eine ausführliche Beratung und frühzeitiges Planen für eine kontrollierte Wohnraumlüftung sind. Laut einer Umfrage unter Handwerkern, Energieberater, Architekten und anderen Experten ist die Hälfte der Kunden allerdings nicht bereit, für Beratung und Planung zu zahlen. Dabei gibt es auch dafür Fördermittel. 

Automatische Lüftung für weniger Schimmel, Pollen und Staub

Eine kontrollierte Wohnraumlüftung verbessert die Luftqualität. Denn so gelangen weniger Staub und Pollen in die Wohnräume als beim Lüften per Hand. Außerdem lassen sich damit Schimmel und andere Feuchteschäden verhindern. Kommt eine Wärmerückgewinnung zum Einsatz, können auch Energieverbrauch und CO2-Emissionen niedriger ausfallen.

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben