Denkschubser   |   

Arbeit kann einen umbringen. Aber die Untätigkeit kann es ebenso.    Lee Iacocca

29.09.2020

Meldung

21.08.2020: Giacomini: Kubische Form bietet Kalk nur wenig Angriffsfläche

Warm- und Trinkwasserkugelhahn DADO besitzt deutlich längere Lebensdauer

„Kalk ist ein natürlicher Bestandteil des Trinkwassers und dort in unterschiedlicher Menge enthalten. Wie viel davon sich an Rohrleitungen und Armaturen festsetzt, hängt unter anderem von der Temperatur des Wassers ab“, erläutert Matthias Reese, technisch-kaufmännischer Berater bei der Giacomini GmbH. Heute werden Warmwasserinstallationen aus hygienischen Gründen – beispielsweise zur Legionellen Prophylaxe – mit einer höheren Temperatur betrieben, als noch vor einigen Jahren:

Typisch sind mittlerweile > 60 °C, während der Wert früher um die 40 °C lag. „Das führt, ähnlich wie bei einer Kaffeemaschine, zu einer höheren Kalkauslösung“, so Reese.

Das Calciumcarbonat lagert sich auch an Armaturen wie Kugelhähnen ab und schränkt unter Umständen ihre Funktionstüchtigkeit stark ein oder verhindert sie sogar ganz. Sitzt ein Kugelhahn fest, kann das große Probleme verursachen – besonders, wenn Absperrbedarf besteht, beispielsweise bei Arbeiten an der Anlage. Noch kritischer ist die Situation bei einer Leckage oder einem Rohrbruch. „Um in solchen Fällen ein Blockieren der Kugel im Inneren Hahnes zu vermeiden, sollten alle Kugelhähne einer Installation in jedem Fall regelmäßig bewegt werden“, rät Reese.

Weniger Oberfläche für Kalkablagerungen

Um dieses Risiko zu minimieren, hat die Giacomini GmbH einen Kugelhahn mit spezieller Geometrie entwickelt, der besonders unempfindlich gegenüber Verkrustungen ist: Den Kern des DADO (it. = Würfel) bildet keine Kugel, sondern ein Kubus mit minimaler Oberfläche, an der sich deutlich geringe Mengen Calciumcarbonat ablagern, und dadurch bedingt für eine längere Lebensdauer sorgt.

Durch eine spezielle, kehlförmige Form läuft der Kubus des Kugelhahns besonders leicht auf dieser Dichtung. Zudem verhindert eine Totraum-Bohrung, dass sich Stagnationswasser zwischen Kugel und Körper sammelt. „Im Unterschied zu herkömmlichen Kugelhähnen werden beim DADO allerdings nicht nur der Totraum unter der Kugel, sondern auch die Räume zwischen Kugel und Gehäuse durchströmt, so dass er besonders gut für Trinkwasserinstallationen eignet ist“, erklärt Reese. Der Kugelhahn ist DVGW-geprüft und nach der Liste des Umweltbundesamts (UBA) für Trinkwasserinstallationen zugelassen.

Geeignet auch für schwierigste Anwendungsfälle in der Industrie

Der DADO-Kugelhahn ist für diverse Medien wie z.B. Druckluft, Sattdampf, verschiedene Gase, Benzin oder Diesel einsetzbar.

„Durch den geringen Verschleiß beim Betätigen kann der DADO auch bei besonders schwierigen Anwendungsfällen in der Industrie, beispielsweise für Medien mit Schwebstoffen, zum Einsatz kommen“, so Reese.

Techn. Daten Modell R950W:

  • Vernickelt, wasserführende Teile Messing blank, Kugel verchromt
  • Voller Durchgang
  • 4-fach Spindelabdichtung
  • Temperaturbereich:   5-120°C.
  • Betriebsdruck:         3/8”-3/4”= 42bar
                                  1”-2”= 35bar

(Druck- und Temperaturangaben beziehen sich auf das Medium Wasser bei 20°C.)

Das für die Heizung sowie für Industriemedien geeignete Modell R910 gibt es sogar bis einer Größe von 4“. Der geprüfte Betriebsdruck beträgt bei bis zu 3/4" 42 bar und bei Modellen bis 2" 35 bar.

-        Download technisches Datenblatt

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Alle News von GIACOMINI GmbH anzeigen


Telefon:  02291 - 7902-0

GIACOMINI GmbH
GIACOMINI GmbH
Industriestr. 10
51545 Waldbröl
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben