Denkschubser   |   

Vielleicht verdirbt Geld den Charakter. Auf keinen Fall aber macht Mangel an Geld ihn besser.    John Steinbeck

06.08.2020

Meldung

24.07.2020: „Besser kleben als Löcher zu hinterlassen.“

Der nie wieder bohren.-Außendienst stellt sich vor. Diesmal: Christiane Nadol, Gebietsleitung West.

Als Schnittstelle zwischen Unternehmen, Einzel- oder Großhändlern und sonstigen Gewerbetreibenden übernimmt der Außendienst eine wichtige Funktion im Vertriebsmodell der tesa nie wieder bohren GmbH. Er ist der direkte Draht zum Kunden, stellt ihm die Produktpalette vor, schult wenn nötig und ist auch bei unangenehmen Themen wie Reklamationen als Ansprechpartner zur Stelle. Wir haben uns mit Christiane Nadol unterhalten:

  • Sie haben BWL und VWL studiert und sind dann über Tätigkeiten als Vorstandsassistentin, Unternehmensberaterin, Journalistin oder Marketing- und PR-Managerin im Vertrieb angekommen. Seit wann sind Sie bei der tesa nie wieder bohren GmbH und was sind Ihre Aufgaben?

CN: Ich zähle zu den Urgesteinen des Unternehmens, weil ich noch vor Gründung der früheren nie wieder bohren ag im Jahr 2005 mit den damaligen Gründern zusammenarbeitete. Anfangs war ich als Marketing- und PR-Managerin zuständig für den Außenauftritt. Vor einigen Jahren bin ich dann in den Außendienst gewechselt. Seitdem bin ich für die Bereiche Großhandel und Objekt im Westen Deutschlands unterwegs, betreue beispielsweise Bestands- und potentielle Neukunden, schule den Handel bezüglich der Klebetechnik oder kümmere mich ums Projektgeschäft.

  • Welches unserer Produkte überzeugt Sie am meisten und warum?

CN: Mein Lieblingsprodukt gehört nicht zu den klassischen Badaccessoires und wird deshalb oft gar nicht bei uns vermutet: Türstopper!  Heute werden überwiegend Hartböden verbaut, nicht selten mit Fußbodenheizung. Da sind Türstopper mit nie wieder bohren.-Klebetechnik optimal, um Böden, Möbel und Türen zuverlässig zu schonen. Zudem zeigt sich an diesem Beispiel sehr plakativ, welchen enormen Kurzfristkräften unsere Klebetechnik standhält.

  • Warum haben Ihrer Meinung nach so viele Fachleute Ressentiments gegenüber dem Kleben und womit würden Sie diejenigen gerne überzeugen?

CN: Den – immer noch vorwiegend männlichen – Handwerker von seiner Bohrmaschine zu trennen, ist schon ein ehrgeiziges Ziel. Wobei das ist gar nicht unsere Absicht ist. Auf bestimmten Untergründen oder für bestimmte Anwendungen wird die Dübelbefestigung immer unerlässlich bleiben. Ich finde aber, dass sich die Standardeinstellung umkehren sollte: Heute kleben viele nur, wenn bohren so gar nicht möglich ist. Im Interesse von Kosten, Risiken und Werterhalt wäre es sinnvoller, nur dann noch zu bohren, wenn das Kleben so gar nicht möglich ist.
Mittlerweile kann und wird fast alles problemlos geklebt – Schuhe, Handys, Autos, Flugzeuge, Hausfassaden, ja sogar Haut! Wichtig ist, die Klebetechnik perfekt auf Material, Milieu und Anforderungen abzustimmen. Da hat leider fast jeder Laie in Auswahl und Anwendung schon mal Fehler und damit enttäuschende Erfahrungen gemacht. So entstehen dann Vorbehalte, gegen die wir im Markt noch immer ankämpfen müssen. Aber die Akzeptanz des Klebens mit der nie wieder bohren.-Profi-Klebetechnik ist nach zig Millionen erfolgreich geklebter Handtuchhalter, WC-Bürstengarnituren oder Duschstangen inzwischen schon sehr hoch. Unser überzeugendstes Argument ist noch immer das Ausprobieren! 

  • Vielen Dank!

Eine Übersicht aller Ansprechpartner im Vertrieb finden Sie hier. Dort sind auch die Kontaktdaten von Frau Nadol hinterlegt.

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Alle News von tesa nie wieder bohren GmbH anzeigen


Telefon:  06181 - 56950-0

tesa nie wieder bohren GmbH
tesa nie wieder bohren GmbH
Hafenstraße 15b
63450 Hanau
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben