Denkschubser   |   

Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen.    Sigmund Freud

24.11.2020

Meldung

27.03.2020: GARANT Gruppe: Maßnahmen und Hilfe für Handels- und Handwerkspartner in der Corona-Krise

Schnelle, pragmatische und wirksame Hilfe für die Partner aus dem Fachhandel und dem Fachhandwerk steht bei der Verbundgruppe aus Rheda-Wiedenbrück aktuell ganz oben auf der Agenda. Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket und einer vorzeitigen Bonusausschüttung unterstützt die GARANT Gruppe ihre über 1.800 Mitgliedsunternehmen seit Anbeginn der Krise.
Jens Hölper

In Zeiten der Corona-Krise ist für viele Einrichtungshäuser, Küchenstudios, Bettenfachhändler und Bad-Planer ein zielgerichtetes Handeln entscheidend für die Zukunftssicherung des Geschäftsbetriebs. GARANT hat sich daher im Sinne ihrer Partner der wichtigsten kaufmännischen und organisatorischen Themen – Liquidität, Personal und Recht – angenommen und bietet Unterstützung und Hilfe auf allen Ebenen. Für die Bereiche Vertrieb und Marketing wurden ebenfalls verschiedene Pakete ausgerollt, die auf alternativen und an die aktuelle Situation angepassten Maßnahmen der Kundenakquise und -beratung bestehen.

Kommunikation und Betreuung in Zeiten der Corona-Krise

Im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber und der Verantwortung den Partnern gegenüber stellte die GARANT Gruppe die persönliche Vor-Ort-Betreuung durch den Außendienst schon Mitte März vollständig ein; alle stellen derzeit aus dem Homeoffice die Erreichbarkeit sicher. Die Kommunikation mit den Handelspartnern hat das nicht beeinträchtigt, ganz im Gegenteil. Über sämtliche zur Verfügung stehenden Kanäle (Telefon, Video-Konferenzen, E-Mail, Intranet, Website, Messenger-Dienste und Facebook) hat sich der Kontakt und ständige Austausch zwischen Verbund und Händler bzw. Handwerker um ein Vielfaches intensiviert. Parallel dazu verzeichnet der „Corona-News-Stream“ im GARANT Intranet GMeasy eine enorme Reichweite. Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen stellen dort in Echtzeit alle wichtigen Informationen rund um die Auswirkungen der Krise zusammen.

Geschäftsführer Jens Hölper: „In Zeiten der Krise erhöht sich natürlich der Gesprächsbedarf – nur tragen wir dem jetzt auf andere Art und Weise Rechnung und nutzen alternative Kommunikationswege. Bei der GARANT Gruppe hatten wir bereits vor Corona alle Weichen dazugestellt, das zahlt sich nun natürlich aus. Ein Großteil unserer Mitarbeiter arbeitet seit zwei Wochen aus dem Homeoffice heraus, teilweise bezüglich der Anwesenheit in der Zentrale rollierend in den Teams; dank entsprechender Tools funktioniert sowohl die interne als auch die externe Kommunikation aber nach wie vor reibungslos. Wir selbst als Geschäftsführer und alle Kollegen der Führungsmannschaft, wie auch gerade unsere Experten aus den Bereichen Akademie, Finanzen und ZR, sind seit Montag vergangener Woche in permanentem Kontakt mit Handel und Handwerk, den Erfa-Gruppen etc. Unsere Handelspartner sind dafür sehr dankbar und haben sich schnell auf die Veränderungen – zum Beispiel Meetings anstatt Besuche oder Webinare statt Vor-Ort-Seminare – eingestellt.“

Besonders die Webinare, die die GARANT Gruppe schon seit dem 18. März fast täglich anbietet, werden gut angenommen: schon mehr als 500 Teilnehmer sicherten sich bis heute digitale Unterstützung durch die GARANT Anwälte zu relevanten, rechtlichen Fragestellungen – gerade zu den Themen Gesundheitsschutz und Kurzarbeit – oder informierten sich zu alternativen Vertriebsmethoden.

Sicherung der Liquidität

Oberste Priorität für alle angeschlossenen Häuser und Betriebe hat die Sicherstellung der Liquidität. Die GARANT Geschäftsführung hat daher direkt am 16. März beschlossen, eine sofortige vorgezogene Bonusausschüttung vorzunehmen – schnell und unbürokratisch. Darüber hinaus wurde ein korrespondierender Leitfaden mit konkreten Handlungsempfehlungen durch die GARANT Akademie entwickelt. Sämtliche Informationen zu einzelnen Themen wie Kurzarbeitergeld, Steuerstundung, Tilgungsaussetzungen oder den KfW-Fördergeldern wurden übersichtlich zusammengefasst und verständlich erläutert. „Ergänzend hierzu bietet die GARANT Gruppe ihren Handelspartnern für einen günstigen Pauschalbetrag eine ad-hoc Grundlagenberatung an, mit dessen Ergebnissen kurzfristige Bankgespräche zwecks Verfügungstellung von zusätzlicher Liquidität geführt werden können“, so Torsten Goldbecker.

Wesentlich zur Sicherung der Liquidität ist aber insbesondere auch die Aufrechterhaltung der Lieferkette, damit die Händler die Waren durch ihre Montagetrupps weiter bei den Endkunden ausliefern können. „Hier sind derzeit faire Vereinbarungen auf Augenhöhe gefragt, denn am Ende tragen alle eine hohe Verantwortung und sitzen in einem Boot. Erfreulicherweise sind wir in engem Dialog mit den Vertragslieferanten, die unsere mittelständischen Anschlusshäuser nach wie vor sehr verlässliche Abnehmer wahrnehmen“, so Jens Hölper. „Darüber hinaus sind durch die hauseigene Zentralregulierung nach Bedarf auch individuelle Valutaregelungen zwischen Industrie und Handel, gerade für sich verzögernde Auslieferungen durch vorübergehende Abnahmeverweigerung der Kunden, im Rahmen der bestehenden Delkrederevereinbarungen oft unbürokratisch möglich.“, ergänzt Torsten Goldbecker.

Umfassende Rechtsberatung und „Anwaltspaket“

Zusätzlich stehen umfangreiche Informationspakete zu arbeits- und vertragsrechtlichen Fragestellungen zur Verfügung, die ein enger Zusammenarbeit mit Verbandsanwälten für die Mitglieder entwickelt wurden. „Noch nie war jemand von uns in einer derartigen Situation“, so Geschäftsführer Torsten Goldbecker. „Natürlich haben unsere Partner zahlreiche Fragen. Beispielsweise wie sie ihrer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber nachkommen können, welche Befugnisse sie haben, wenn ihre Mitarbeiter unter Verdacht stehen, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, wie sie die Arbeitsplätze sichern oder wie sie Kurzarbeitergeld beantragen und die Erstattung der Entgeltfortzahlung in Quarantäne-Fällen beantragen. Zusätzlich ergeben sich natürlich auch viele Fragen des Vertragsrechts und der Haftung. Zum Beispiel, ob Kundenaufträge wegen mangelnder Vorbelieferung storniert werden können, wer unter welchen Umständen Schadenersatz für nicht erfüllte Bestellungen leisten muss oder welche Pflichten Geschäftsführer und Inhaber nun ganz grundsätzlich haben.“

In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Rechtsexperten und Fachanwälten bietet die Verbundgruppe ihren Mitgliedern seit dem 23. März ein Anwaltspaket, um auch etwaige Möglichkeiten zur Mietminderung zu ermitteln. Darin unter anderem enthalten: Eine individuelle Mietvertragsprüfung inklusive Kurz-Report, die Zurverfügungstellung eines individualisierten Schreibens, das je nach Prüfungsergebnis an den Vermieter übermitteln kann, sowie eine Mustervergleichsregelung für einvernehmliche Lösungen zwischen Vermieter und Mieter.

Vertriebs-Impulse für die Praxis: Küchen online planen und verkaufen

„In einem Punkt sind sich unsere Partner aus allen Spezialverbänden einig: Kopf in den Sand stecken gilt nicht“, so Jens Hölper. „Jetzt ist es wichtiger als je zuvor, Aufmerksamkeit bei bestehenden und potenziellen Kunden zu generieren und im zweiten Schritt alternative Lösungen für die weitere Beratung anzubieten, während die Kunden eventuell zu Hause auf dem Sofa sitzen. Erfreulicherweise helfen sich da unsere Partner auch perfekt untereinander – und wir stellen die Plattform und Unterstützung dafür bereit. In Krisenzeiten steht die GARANT Familie eng zusammen. Hilfe zwischen den Kollegen ist ein Zeichen gelebter Partnerschaft.“

Auf Initiative eines langjährigen GARANT-Mitglieds, das schon länger erfolgreich einen Teil seiner Kunden online in der Planung hochwertiger Küchen berät und in den meisten Fällen dann auch komplett digital die Kaufabschlüsse tätigt, hat die GARANT Gruppe diesen Aussagen Taten folgen lassen und binnen weniger Tage ein Webinar mit dem Titel „Küchen erfolgreich online planen und verkaufen“ als Vertriebs-Impuls für Küchenstudios ausgerollt. Das Webinar hatte bereits am ersten Präsentationstag mehr als 100 Teilnehmer, ist nun für alle Partner als Videoaufzeichnung verfügbar und sehr gefragt. Ergänzend dazu stehen ein Tutorial, eine technische Lösung und on- sowie offline Vermarktungsunterlagen zur Verfügung, mit denen gerade gezielt Kunden in den Regionen der Partner für die Online-Planung gewonnen werden sollen. „Und das Beste: Viele Partner haben nicht lange gezögert, sondern direkt damit losgelegt und können schon jetzt, nur zwei Tage nach dem Webinar, etwa ihren Erfa-Kollegen über die ersten durchgeführten Online-Planungen berichten! Mittelstand, der es einfach anpackt“, so Jens Hölper.

Darüber hinaus stehen sämtlichen Partnern schon seit Ende vergangener Woche verschiedene Kommunikations-,Text-, Bilder- und Kampagnen-Vorlagen für die Webseite, die sozialen Medien oder den Aushang an der Tür nach dem Tenor „Trotz Corona-Krise weiter für Sie da“ zur Verfügung. Die Handelspartner haben dabei die Wahl, ob Sie die einzelnen Umsetzungen selbst oder zentral durch die GARANT Marketingabteilung steuern lassen möchten. „So wie es für uns von höchster Relevanz ist, in engem Schulterschluss mit unseren Partnern diese Krise durchzustehen, so ist es für unsere Partner wichtig, ihre Endkunden an ihrer Seite zu wissen. Und wir merken: Es ist derzeit einfach wichtig, für unsere Partner „da zu sein“ und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen – oder manchmal auch einfach nur, ihnen zuzuhören. Das Allerwichtigste ist aber natürlich, dass alle gesund bleiben“, so Jens Hölper und Torsten Goldbecker abschließend.

Zusammenfassend die Liste der Maßnahmen im stichwortartigen Überblick:

  • Vorzeitige Bonus-Sonderausschüttung
  • Webinare, Dokumentationen und Videos zu:
    Küchen Vermarktungsoffensive: Im optimalen Werbemix neue und die richtigen Kunden finden
    Arbeitsrechtliche Auswirkungen von Corona
    Kollegenhilfe: Chancen nutzen­: Küchen online planen und verkaufen – Tutorial und Marketingpaket inklusive
  • Marketingpaket und Kommunikationsvorlagen „Trotz Krise für Sie da“
  • Anwaltspaket zur Mietprüfung
  • Liquiditätsleitfaden zu Kurzarbeitergeld, Steuerstunden, Tilgungsaussetzungen, staatlichen Soforthilfen und KfW-Fördergeldern etc.
  • Unterstützung bei individuellen Valutaregelungen
  • Betriebswirtschaftliche Beratungsunterstützung zwecks Vorbereitung von Bankgesprächen

Diesen Beitrag jetzt teilen:

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben