Denkschubser   |   

Eine Konferenz ist eine Sitzung, bei der viele hineingehen und wenig herauskommt.    Werner Finck

17.09.2019

Meldung

14.09.2019: Alle Energielabel verständlich erklärt

Neues HEA-Onlinetool unterstützt Verbraucher

© HEA / lightpoet - shutterstock

Bereits seit 20 Jahren ist das europäische Energielabel mit den markanten Balken von grün bis rot Pflicht. Es informiert Verbraucher direkt beim Kauf von Hausgeräten über deren Energieverbrauch und macht die Geräte auf einen Blick vergleichbar. Das ist durchaus eine Erfolgsgeschichte in Deutschland: 95 Prozent kennen das Energielabel und bei 84 Prozent beeinflusst es die Kaufentscheidung*.

Doch was sagt der angegebene Jahresverbrauch aus? Und was bedeuten die unterschiedlichen Symbole, die teilweise ebenfalls in Klassen eingeteilt werden und auf weitere wichtige Produkteigenschaften, wie z. B. die Geräuschentwicklung oder den Wasserverbrauch, aufmerksam machen?

Das neue Online-Angebot zum „Energielabel“ der HEA – Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e. V. verschafft Verbrauchern einen Überblick im „Label-Dschungel“: Unter energielabel.hea.de werden alle marktrelevanten Label kurz und verständlich erklärt, vom Kühlschrank, die Waschmaschine, den Fernseher bis hin zu Heizung, Lüftung und Warmwasserbereiter. Die bestmögliche Energieeffizienzklasse wird genauso hervorgehoben wie Verkaufseinschränkungen durch Ökodesign-Verordnungen. Das Kapitel „Gut zu wissen“ informiert zum Einstieg produktübergreifend über Testmethoden, Aussagekraft des Energieverbrauchs und Einstufung in die Klassen.

Link: energielabel.hea.de

* „Umweltbewusstsein in Deutschland 2014“, repräsentative Bevölkerungsumfrage, herausgegeben von Bundesumweltministerium (BMUB) und Umweltbundesamt (UBA).

Senden | Druckansicht | Zurück zur Gesamtübersicht
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben