Denkschubser   |   

Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten.    Mahatma Gandhi

18.08.2019

Meldung

08.08.2019: Die DIRTMAG Schlammabscheider mit magnetischer Wirkung von Caleffi

Für jede Anlagengröße die passende Lösung

Heizungsanlagen moderner Bauart sind in aller Regel mit elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpen ausgestattet. Um ihre Funktion und ihre Betriebssicherheit langfristig sicher zu stellen, sollte das Trägermedium kontinuierlich gereinigt werden. Speziell ferromagnetische Bestandteile im Heizungswasser können Störungen an der Pumpe verursachen und deren Wirkungsgrad verschlechtern. Als vorbeugende Maßnahme sollte ein Schlammabscheider mit magnetischer Wirkung, wie die Serie DIRTMAG von Caleffi, eingebaut werden. Die Serie gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen.

DIRTMAG SLIM


Mit ihm hat Caleffi sein umfangreiches Sortiment an Schlammabscheidern mit magnetischer Wirkung um eine spezielle Version für Wandheizkessel ergänzt. Trotz seiner kompakten Bauweise - unerlässlich für die Montage unterhalb eines Wandheizkessels - stellt der DIRTMAG SLIM (aus Technopolymer) aufgrund seiner besonderen Technik eine effiziente und schnelle Reinigung des Heizungswassers sicher. Die Reinigungsfunktion beruht auf zwei sich ergänzenden Stufen.

1. Eine im Volumenstrom angebrachte Brücke trennt alle im Medium vorhandenen Verunreinigungen. Die Brücke erzeugt eine Turbulenz innerhalb des Volumenstroms. Dadurch werden die Verunreinigungen in die Dekantierkammer geleitet. Auf dem Weg dorthin passieren sie mehrere, radial angeordnete Netzflächen. Dadurch sinken Verunreinigungen problemlos durch Schwerkraft in die große Sammelkammer.

2. In der Sammelkammer sorgt ein außen am Gehäuse angebrachter Magnetring für zusätzliche Abscheidekapazität. Er separiert wirkungsvoll eisenhaltige Verunreinigungen - sogenanntes Magnetit - aus dem Trägermedium. Diese ferromagnetischen Partikel werden durch ein starkes Magnetfeld, das die im Außenring eingesetzten Magnete erzeugen, im Gehäuse zurückgehalten.

Der DIRTMAG SLIM ist in drei Versionen erhältlich, die für einen max. Betriebsdruck von 3 bar und einen Betriebstemperaturbereich von 0 - 90° C ausgelegt sind. Zulässiges Betriebsmedium ist Wasser. Als Version 5451 ist er in ¾“ AG - mit Klemmringverschraubung d 18 m und 22 mm - erhältlich. Als Version 5452, für die nicht lineare Installation mit verschränkt angeordneten Leitungen, ist er in ¾“ AG mit ¾“ IG lieferbar.

DIRTMAG 5463 und 5468


Die Standard-Schlammabscheider mit Magnet (ein außen am Gehäuse angebrachter Magnetring) von Caleffi gibt es in verschiedenen Versionen mit Gewindeanschlüssen, sowie mit oder ohne vorgeformter Isolierung.  Als Version 5463 ist der DIRTMAG für horizontale Rohrleitungen in 3/4“, 1“, 1 1/4“, 1 1/2“ und 2“ erhältlich, als Version 5468 für vertikale Rohrleitungen in 3/4“ und 1“. Bei allen Versionen beträgt der max. Betriebsdruck 10 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 110° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykollösungen bis 50 %.

DIRTMAG 5453 Technopolymer


Mit dem DIRTMAG Technopolymer (aus Spezialkunststoff) hat Caleffi einen speziell für kleinere, geschlossene Heizungsanlagen entwickelten Schlammabscheider mit Magnet im Programm. Er ist in zwei Dimensionen (3/4“ und 1“ IG) sowie mit Klemmverschraubungen für Kupferrohr  in DN 20 (d 22 mm) und DN 25 (d 28 mm) erhältlich. Besonders praktisch: Durch einen Universalflansch (spezielle T-Stück-Kupplung), kann der DIRTMAG sowohl in horizontalen als auch vertikalen Rohrleitungen – unter Berücksichtigung der Strömungsrichtung – eingebaut werden. Der maximale Betriebsdruck beträgt 3 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 90° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykollösungen bis 30 %. Genauso praktisch: Über eine Verschlussschraube kann Luft, die sich im oberen Teil des Gehäuses befindet, abgelassen werden. Installation mit verschränkt angeordneten Leitungen, ist er in ¾“ AG mit ¾“ IG lieferbar. Für beide Versionen sind hochdämmende Isolierungen (Wärmeleitfähigkeit 0,035W/mk) erhältlich

DIRTMAG 5453 Technopolymer Plus


In ihm sind drei Reinigungselemente integriert. Unter anderem gehört ein Schmutzfänger dazu. Dessen Kartuschenfilter besteht aus einem äußeren Körper mit integriertem Edelstahlgitter – dem eigentlichen Sieb – und einem speziell geformten inneren Element zum Sammeln von Verunreinigungen. Zur Erstinbetriebnahme einer Heizungsanlage ist ein Reinigungssieb mit einer Maschenweite von nur 0,3 mm2 im Schmutzfängergehäuse. Nach der Erstinbetriebnahme-Prozedur ist dieses Reinigungssieb gegen das zum Lieferumfang gehörende Betriebssieb auszutauschen. Es hat eine Maschenweite von 0,8 mm2. Praktisches Detail: Im Vergleich zu konventionellen Schmutzfängern muss beim DIRTMAG Plus zu Wartungsarbeiten die Heizungsanlage nicht komplett entleert werden, da er über zwei Absperrkugelhähne verfügt. So sind zum Tausch oder zur Reinigung des Schmutzfängers einfach die Absperrventile zu schließen. Bei Reinigung des Schlammabscheiders ist auch der Magnetring zu entfernen. Danach kann das Schmutzfängergehäuse entleert und die Siebpatrone getauscht oder zur Reinigung entnommen werden.  Erhältlich ist der DIRTMAG Plus in den Dimensionen 3/4“ und 1“ IG sowie mit Klemmverschraubungen für Kupferrohr  in DN 20 (d 22 mm) und DN 25 (d 28 mm). Der maximale Betriebsdruck beträgt 3 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 90° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykollösungen bis 30 %. Besonders praktisch für die Installation ist der drehbare Universalflansch (ebenfalls aus Technopolymer) mit Positionsanschlägen. Als Zubehör ist ein spezielles Kit zum Spülen erhältlich.

DIRTMAG 5466


Der für große Heizungsanlagen konzipierte DIRTMAG 5466 mit Flanschanschlüssen (für horizontale Rohrleitungen) ist für eine maximale Durchflussmenge von bis zu 1436,6 l/min ausgelegt. Er ist in den Dimensionen  DN 50, 65 (mit 7 Magnetsegmenten á 0,475 T Leistung) sowie DN  80, 100, 125 und DN 150 (mit 12 Magnetsegmenten á 0,475 T Leistung) erhältlich. Der maximale Betriebsdruck beträgt 10 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 100° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykollösungen bis 50 %. Zur Standardausrüstung gehört eine, im Warmverfahren vorgeformte Isolierung gegen Wärmeverlust. Zusätzlich ist es möglich, einen MAXCAL Schnellentlüfter im oberen Bereich des Gehäuses zu montieren. Angesammelte Luft kann damit über eine Verschlussschraube abgelassen werden.

Der Stabmagnet, der ein starkes Magnetfeld erzeugt, sitzt im unteren Teil des Gehäuses und ist in einer Hülse untergebracht. Wie bei allen DIRTMAG-Versionen können auch beiSerie 5466 die metallischen Verunreinigungen, zusammen mit den anderen Schmutzpartikeln, auch bei laufendem Betrieb über einen Ablasshahn abgeschieden werden. Zuvor ist der Stabmagnet – nach Lösen eines Flügelgriffs – aus dem Gehäuse zu entnehmen. Zur leichteren Entnahme ist der Magnet in mehrere Segmente unterteilt. Zu beachten ist, dass unterhalb des Schlammabscheiders mindestens 16 cm Platz zur Entnahme des Magneten bleiben sollte. 

Alles Fotos/Abbildungen: Caleffi

www.caleffi.de

Alle News von Caleffi Armaturen GmbH anzeigen


Telefon:  06108 - 9091-0

Caleffi Armaturen GmbH
Caleffi Armaturen GmbH
Daimlerstraße 3
63165 Mühlheim am Main
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben