Denkschubser   |   

Man kann alles verkaufen, wenn es gerade in Mode ist. Das Problem besteht darin, es in Mode zu bringen.    Ernest Dichter

24.08.2019

Meldung

24.07.2019: Schlammabscheider mit magnetischer Wirkung von Caleffi

Der DIRTMAG Technopolymer für Heizungsanlagen mit elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpen

Der einwandfreie Zustand des Heizungswassers ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb einer modernen Heizungsanlage. Nur wenn die Qualität dieser „wichtigen Komponente“ den definierten Anforderungen (wie der VDI 2035) und sonstigen Vorgaben der Hersteller entspricht, können Störungen und Schäden vermieden werden und ist die Langlebigkeit und Funktionssicherheit der Heizungsanlage sichergestellt.
Einfache Montage: Besonders praktisch für die Installation ist der drehbare Universalflansch mit Positionsanschlägen. Mit ihm kann der DIRTMAG Technopolymer schnell und unkompliziert in die Rohrleitung eingepasst und installiert werden.
Vorbeugen ist besser als heilen – das gilt besonders für das Trägermedium

Die natürlichen Feinde des Heizungswassers sind Luft, Sauerstoff, Schlammpartikel sowie kleine, eisenhaltige Schwebstoffe. Diese unerwünschten Bestandteile können, je nach Konzentration und Größe, die Funktion einer geschlossenen Heizungsanlage erheblich beeinträchtigen und eine Vielzahl von Problemen auslösen. Speziell ferromagnetische Verunreinigungen stellen für moderne Heizungstechnik eine Bedrohung dar, da sie in aller Regel mit einer elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpe betrieben wird. Diese arbeitet praktisch ohne mechanische Bauteile. Ihr energieeffizientes Wirkprinzip beruht auf einem Dauermagnet-Motor. Doch jeder Magnet zieht bekanntlich Eisen an. In der Folge können sich ferromagnetische Bestandteile in der Pumpe ablagern. Wie hoch deren Anteil im Heizungswasser tatsächlich ist, darüber gibt es keine verlässlichen Untersuchungen. Doch in jeder Heizungsanlage gibt es genügend metallische Komponenten, wie beispielsweise Heizkörper, die durch Abrieb metallische Bestandteile ins Heizungswasser abgeben. Selbst „frisches, nach den Anforderungen der VDI 2035 aufbereitetes Heizungswasser“ enthält nach kurzer Betriebszeit sogenanntes Magnetit, das die Eigenschaften der Hocheffizienzpumpe beeinträchtigen kann, insbesondere deren Wirkungsgrad. Eine wirksame technische Lösung, um diesem Problem vorzubeugen, sind die Schlammabscheider der Serie DIRTMAG Technopolymer mit magnetischer Reinigungswirkung von Caleffi.

Heizungsanlagen moderner Bauart sind in aller Regel mit elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpen ausgestattet. Um ihre Funktion und ihre Betriebssicherheit langfristig sicher zu stellen, sollte das Trägermedium kontinuierlich gereinigt werden. Speziell ferromagnetische Bestandteile im Heizungswasser können Störungen an der Pumpe verursachen und deren Wirkungsgrad verschlechtern. Als vorbeugende Maßnahme sollte ein Schlammabscheider mit Magnet, wie der DIRTMAG Technopolymer von Caleffi, eingebaut werden.  Er lässt sich horizontal oder vertikal auch bei engen Platzverhältnissen in die Anlage integrieren. Bildquelle: Caleffi

Zwei Reinigungsstufen

Die hohe Reinigungsleistung der Schlammabscheider basiert auf zwei Funktionsprinzipien:

Stufe 1: Schmutzpartikel, insbesondere Schlamm, werden über mehrere, radial angeordnete Netzflächen des inneren Elements abgesondert. Durch das spezielle geometrische Konzept und das große Volumen wird die Strömungsgeschwindigkeit so weit herabgesetzt, dass die Verunreinigungen problemlos durch Schwerkraft in die große Sammelkammer absinken können. Dieses Prinzip, das ohne herkömmliche Filtertechnik auskommt, ermöglicht eine hohe Abscheidekapazität und separiert die im Kreislauf vorhandenen Nichteisen-Verunreinigungen ab einer Partikel-Mindestgröße von 5 µm. Die Druckverluste reduzieren sich mit dieser Technik auf ein Minimum und werden nicht von der angesammelten Partikelmenge beeinflusst.

Vorzugsweise sollten die DIRTMAG Technopolymer Schlammabscheider mit magnetischer Reinigungswirkung an der Rücklaufleitung vor dem Wärmeerzeuger, und vor der Pumpe installiert werden, damit die vor allem beim Einschalten der Anlage im Kreislauf enthaltenenDie 2. Reinigungsstufe separiert wirkungsvoll eisenhaltige Verunreinigungen aus dem Trägermedium. Diese Partikel werden durch ein starkes Magnetfeld, das die im Außenring eingesetzten Magnete erzeugen, im Gehäuse zurückgehalten. Sie „kleben“ durch Magnetkraft förmlich an der Innenwand. Diese metallischen Verunreinigungen können, zusammen mit den anderen Schmutzpartikel, auch bei laufendem Betrieb, aus der Sammelkammer durch Öffnen des Ablasshahns ausgeschieden werden. Dazu muss der Magnetring für den Entleerungsvorgang nur kurz demontiert werden, was durch Cliptechnik schnell und unkompliziert möglich ist.

Für den kompakten, magnetischen Schlammabscheider DIRTMAG Technopolymer ist eine hochdämmende Isolierung (Wärmeleitfähigkeit 0,035W/mk) erhältlich. Sie kann problemlos auch nachträglich angebracht werden.Der kompakte DIRTMAG Technopoylmer der Serie 5453 ist in zwei Dimensionen (3/4“ und 1“ IG) IG sowie mit Klemmverschraubungen für Kupferrohr in DN 20 (d 22 mm) und DN 25 (d 28 mm) erhältlich. Der maximale Betriebsdruck beträgt 3 bar, bei einem Temperaturbereich von 0 - 90° C. Zulässige Arbeitsmedien sind, neben Wasser, Glykollösungen bis 30 %. Besonders praktisch für die Installation ist der drehbare Universalflansch mit Positionsanschlägen. Mit ihm kann der DIRTMAG schnell und unkompliziert - entsprechend der durch einen Pfeil auf dem Gehäuse angegebenen Strömungsrichtung - in die waagrecht oder senkrecht verlaufende Rohrleitung eingepasst und installiert werden. Zusätzlich ist es möglich, die sich im oberen Teil des Gehäuses angesammelte Luft über eine Verschlussschraube abzulassen. In der Summe aller Eigenschaften ist der DIRTMAG Technopolymer prädestiniert für den Einsatz in Heizungsanlagen von Ein- und Zweifamilienhäusern und kleineren Mehrfamilienhäusern, die mit elektronisch gesteuerten Hocheffizienz-Umwälzpumpen betrieben werden.

Bildquelle: Caleffi

Alle News von Caleffi Armaturen GmbH anzeigen


Telefon:  06108 - 9091-0

Caleffi Armaturen GmbH
Caleffi Armaturen GmbH
Daimlerstraße 3
63165 Mühlheim am Main
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben