Denkschubser   |   

Das Recht ist eine Gewalt, die der Gewalt das Recht streitig macht.    Hans Kudszus

22.07.2019

Meldung

05.07.2019: Finale der Resideo Kart Challenge 2019

Sieger freuen sich über unvergessliche Erlebnisse auf dem Nürburgring

Resideo veranstaltete in diesem Jahr erstmalig eine deutschlandweite Kart Challenge, bei der Mitarbeiter von SHK-Betrieben ihr Rennsporttalent unter Beweis stellen konnten. Der im vergangenen Jahr aus dem Honeywell Konzern ausgegründete Haustechnik-Spezialist bedankt sich damit bei seinen Kunden für das langjährige Vertrauen.
Bild: Resideo

Resideo veranstaltete in diesem Jahr erstmalig eine Kart Challenge, um die Kundenbeziehungen auch unter dem neuen Namen des Haustechnik-Spezialisten weiterhin zu pflegen und aufrecht zu erhalten. Dafür konzipierte das Unternehmen eine Eventserie der besonderen Art: Auf der Kartbahn konnten Mitarbeiter von SHK-Betrieben bei einer deutschlandweiten Kart-Meisterschaft ihr Rennsporttalent unter Beweis stellen.

Nach zwölf lokalen Ausscheidungsrennen mit insgesamt 180 Teilnehmern, fünf Regionalrennen und dem großen Finale, das am 29. Juni in Kerpen stattfand, stehen die Gewinner der Resideo Kart Challenge 2019 fest. Bild: ResideoNach zwölf lokalen Ausscheidungsrennen, fünf Regionalrennen und dem großen Finale, das bei hochsommerlichen Temperaturen am 29. Juni in Kerpen stattfand, stehen die Gewinner der Resideo Kart Challenge 2019 fest: Patrick Richter von der Firma Schneider Technische Gebäudeausrüstung GmbH & Co. KG konnte sich im gesamt 180 Teilnehmer umfassenden Starterfeld durchsetzen und sicherte sich mit dem Überqueren der Start- und Ziellinie ein Formel Racing Professional Training auf dem Nürburgring. Die Zweit- und Drittplatzierten Christoph Danz und Bernd Stege dürfen sich über ein Formel Racing Grand-Prix-Training beziehungsweise eine Drift Experience am Nürburgring, der berühmtesten Rennstrecke der Welt, freuen.

Für die Kart Challenge konnten die SHK-Betriebe rennsportbegeisterte Mitarbeiter mit Benzin im Blut anmelden und mit ihnen mitfiebern. Zum großen Finale in Kerpen waren neben den Teilnehmern auch Angehörige und Freunde mitgereist, um die Finalisten entlang der Rennbahn anzufeuern. Hier ging es nun um alles und die gesamte Resideo-Vertriebsmannschaft freut sich mit Patrick Richter über den Gewinn.

Bob Heil, Vertriebsleiter für die DACH-Region, ließ sich das Finale nicht entgehen: „Mit dem Event möchten wir uns für das langjährige Vertrauen unserer Kunden bedanken. Wir freuen uns, dass wir dabei so viel Zuspruch hatten. Bild: ResideoIm vergangenen Jahr wurde  der Geschäftsbereich Honeywell Haustechnik aus dem Honeywell Konzern ausgegründet und in das neue, eigenständige Unternehmen Resideo überführt. Dadurch kann sich Resideo nun auf seine Kernkompetenzen konzentrieren: Praxisgerechte Lösungen für den Wasser- und Wärmebereich. „Der unseren Kunden bisher unter Honeywell Haustechnik bekannte Geschäftsbereich gehört nun zu Resideo“, erklärt Volker Galonske, Marketingleiter DACH bei Resideo und Initiator der Kart Challenge. „Unter der Marke Honeywell Home sind die bekannten Produkte nun bei Resideo erhältlich. Zudem sind auch Mitarbeiter und Kompetenz in dieses neue Unternehmen übergegangen. Das wurde für unsere Kunden auch mit unserer Kart Challenge erlebbar, denn ihre bekannten Ansprechpartner waren vor Ort und haben sie angefeuert.“ Auch Bob Heil, Vertriebsleiter für die DACH-Region, ließ sich das Finale nicht entgehen und ergänzt: „Mit dem Event möchten wir uns für das langjährige Vertrauen unserer Kunden bedanken. Wir freuen uns, dass wir dabei so viel Zuspruch hatten. Da Resideo als neues Unternehmen das Ziel hat, schnell und flexibel zu agieren und dabei immer besser zu werden, passt eine Veranstaltung wie die Kart Challenge perfekt zu unserer neuen Ausrichtung.“

Alle News von Resideo – Honeywell Home anzeigen


Telefon:  06261 - 81-0

Resideo – Honeywell Home
Resideo – Honeywell Home
Hardhofweg 40
74821 Mosbach
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben