Denkschubser   |   

Das Recht ist eine Gewalt, die der Gewalt das Recht streitig macht.    Hans Kudszus

22.07.2019

Meldung

26.06.2019: Glen Dimplex Thermal Solutions: System C.

Eine neue Dimension der Energieeffizienz. Heiz- und Kühlmanagement für kommerzielle Projekte.

System C von Glen Dimplex Thermal Solutions. Ein modulares, kundenindividuelles System auf Basis modernster und klimafreundlicher Wärmepumpen-Technik. Heiz- und Kühlleistung werden auf das Bauvorhaben aus vorhandenen Wärmepumpen-Modulen zugeschnitten und mit passenden Hydraulikkomponenten kombiniert.

Im Rahmen der diesjährigen internationalen Leitmesse für Wasser, Wärme und Klima, der ISH in Frankfurt, präsentiert Glen Dimplex Thermal Solutions (GDTS) System C. Mit System C stellt GDTS seine System-Kompetenz wieder einmal unter Beweis: Heizen, Kühlen, Warmwasserbereitung und Wärmerückgewinnung in einem kompakten, modularen System, von den GDTS-Ingenieuren kundenspezifisch konzipiert. Speziell für kommerzielle Projekte. Mit hohem Vorfertigungsgrad. Hochflexiblen Hydrauliklösungen, perfekter Vernetzung und umfassenden Serviceangeboten.  

GDTS setzt beim Heiz- und Kühlmanagement von kommerziellen Projekten auf System - oder genauer gesagt, auf System C. Ein modulares, kundenindividuelles System auf Basis modernster und klimafreundlicher Wärmepumpen-Technik. Die Heiz- und Kühlleistung wird exakt auf das Bauvorhaben zugeschnitten und mit passenden Hydraulikkomponenten kombiniert. Für mehr Flexibilität in der Auslegung ist zudem jederzeit eine Kaskadierung der Luft-/Wasser-Wärmepumpe möglich.

Gerade kommerzielle Objekte müssen meist schnell an den Start gehen. Denn Zeit ist Geld. Durch den besonders hohen Vorfertigungsgrad und die Modularität ist System C daher perfekt geeignet für serielles Bauen, für Retail-Projekte oder auch Gewerbeimmobilien.

System C. Die Basis-Variante zum Heizen oder Kühlen. Systembestandteile: eine 60 kW Luft-/Wasser-Wärmepumpe, außen aufgestellt wird mit einer Hydraulikstation mit 1.000 l Pufferspeicher kombiniert.Ein System. Vielfältig im Einsatz.

Die Basis von System C bildet eine besonders energieeffiziente und klimafreundliche Wärmepumpe, die es so am Markt noch nicht gibt. Die außen aufgestellte 60 kW Luft-/Wasserwärmepumpe ist mit dem natürlichen Kältemittel Propan R290 ausgestattet. Und reversibel in der Nutzung – dank kombinierter Regelung zum Heizen und Kühlen. Die Wärmepumpe kann platzsparend außerhalb des Gebäudes, z.B. auf dem Dach, installiert werden.

Ergänzt wird das System um eine kompakte Hydraulikeinheit inklusive Pufferspeicher und optionalem Warmwasserspeicher. Bei Sanierungsobjekten ist die Hydraulik auch geteilt lieferbar und passt mit einer Modulbreite von 75 cm problemlos durch vorhandene Türen.

Ideal für Retail-Projekte: Die Anbindung an ein Wärmerückgewinnungssystem. Die Abwärme der Kühleinheiten wird zur Beheizung des Marktes genutzt. System C wurde speziell für unterschiedliche Anwendungsszenarien entwickelt und bedient drei zentrale Funktionen: Heizen oder Kühlen in der Basic-Variante, Heizen und Kühlen mit Warmwasser-Bereitung in der Advanced-Variante. In der Premium-Variante kann parallel geheizt und gekühlt werden sowie Warmwasser bereitet werden. Die Einbindung in ein Wärmerückgewinnungs-System vervollständigt die Lösung.

Die Innovation von GDTS: paralleles Heizen und Kühlen.

Die zusätzlich in die Hydraulikeinheit integrierte Sole-/Wasser-Wärmepumpe fungiert als Energie-Shifter und sorgt für die bedarfsgerechte Energieverschiebung zwischen den Temperaturniveaus bei stark unterschiedlichen Gebäudeanforderungen für das Heizen und Kühlen. So arbeitet das System maximal energieeffizient, mit geringem Stromverbrauch.

Nachhaltig und zukunftssicher.

Die neueste F-Gase-Verordnung bringt auch für den gewerblichen Einsatz drastische Veränderungen mit sich. Kältemittel mit hohem GWP (Global Warming Potential) werden nicht mehr zugelassen. Das trifft vor allem synthetische Kältemittel, die umweltschädliche fluorierte Treibhausgase (F-Gase) enthalten. Um alle Anforderungen der Zukunft bereits heute zu erfüllen, hat GDTS System C entwickelt. Mit natürlichem Propan R290 als Kältemittel. Sie erfüllt die Umsetzung der F-Gase-Verordnung und der ENEV (Energieeinsparverordnung). Und ist somit maximal förderfähig. Besonders attraktiv: Der GWP liegt nur noch bei 3. Das minimiert den Treibhauseffekt auf vorbildliche Weise. System C wird dadurch zu einer besonders nachhaltigen, zukunftssicheren Investition.

System C.DieAdvanced-Variante zum Heizen + Kühlen sowie zurWarmwasserbereitung. Systembestandteile:eine 60kW Luft-/Wasser-Wärmepumpe,außen aufgestellt wird mit einer Hydraulikstation mit zwei1.000l Pufferspeichern 700l Warmwasserspeicher kombiniert.System C. Variante Advanced.
Für Retail-Projekte.

Am Beispiel Supermarkt/Lebensmitteleinzelhandel wird deutlich, wie perfekt vernetzt und integriert System C arbeitet. Wie kompakt die einzelnen Einheiten sind. Und wie energieeffizient. Die Herausforderungen: Auf einer Fläche bis zu 2.500 qm soll der Bedarf nach Wärme, Kälte und Warmwasser energiesparend gedeckt werden. Die Temperatur selbst muss konstant gehalten werden, damit bestimmte Lebensmittel wie Obst und Gemüse länger frisch bleiben. Und auch die Lagerräume dürfen nicht zu warm sein. Ebenfalls wichtig: Die F-Gase-Verordnung muss immer zu 100 % erfüllt werden. Ein natürliches Kältemittel ist einzusetzen. Gleichzeitig sollen alle Förderprogramme ausgeschöpft werden.

Mit einer kompakten Hydraulikeinheit und einer reversiblen Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen, die als Kältemittel umweltfreundliches Propan verwendet. Beste Voraussetzung für eine Zertifizierung der DGnB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen). Stärkt das „Green Image“ von Unternehmen und ist dabei maximal förderfähig. Für 100 % Ausfallsicherheit wird auf Redundanzen gesetzt und somit eine weitere Wärmepumpe an den Kreislauf angeschlossen, die nur in Notfällen automatisch einspringt. Mittels eines Wärmeverteilsystems wie z. B. Betonkernaktivierung oder Lüftung wird die Temperatur gleichmäßig verteilt. Eine intelligente Regelung erkennt sofort, wenn Räume zu warm oder zu kalt sind.  Ein weiterer Energiegewinn: Die Anbindung von System C an ein Wärmerückgewinnungssystem, das zusätzlich die Abwärme der Kühleinheiten im Supermarkt zur Beheizung des Marktes nutzt.

System C. Die Premium-Variante zum parallelen Heizen und Kühlen, zur Warmwasserbereitung und optionalen Einbindung in ein Wärmerückgewinnungssystem. System C. Variante Premium.
Für „serielles Bauen“.

Serielles Bauen ist im Trend. Büro- oder Wohngebäude können so in kürzester Zeit zur „Serienreife“ gebracht werden. System C trägt mit einem speziell entwickelten und integrierten Heiz- und Kühlsystem einen entscheidenden Teil dazu bei. Und kann ebenfalls in Serie produziert werden. Für große Wohn- oder Büroeinheiten z.B. bei einem Wohngebäude mit bis zu 3.000 m² Fläche soll der Bedarf nach Wärme, Kälte und Warmwasser maximal energieeffizient gedeckt werden. Die F-Gase-Verordnung muss erfüllt werden. Entsprechend ist ein natürliches Kältemittel wie Propan einzusetzen.  Gleichzeitig müssen alle EnEV-Anforderungen eingehalten werden. Eine reine Ölheizung ist nicht erlaubt. Eine besonders wichtige Anforderung beim seriellen Bauen: Es soll keine wertvolle Nutzfläche verloren gehen. Deshalb ist das System auch speziell für die Außenaufstellung konzipiert. Und die Heiz-/Kühllösung sollte ganz einfach ohne viel Planungsaufwand auf andere Projekte übertragbar sein.

Perfekt geeignet für serielle Bau-Projekte. System C mit hohem Vorfertigungsgrad reduziert den Planungsaufwand um bis zu 90 % durch die hohe Skalierbarkeit.Mit einer extrem kompakten Energieeinheit im schall- und wärmegedämmten Gehäuse werden Hydraulik, Pufferspeicher und Warmwasserspeicher einfach ausgelagert. Zum Beispiel auf dem Dach oder hinter dem Wohngebäude. Ebenfalls mit 50 % weniger Fläche ist die reversible Luft-/Wasser-Wärmepumpe außen aufgestellt – mit natürlichem Propan als Kältemittel. System C lässt sich zudem einfach planen und schnell aufstellen – mit hohem Vorfertigungsgrad und skalierbar für weitere Projekte.

Extrem energieeffizient und einzigartig am Markt: parallel heizen und kühlen mit System C. Dazu wird ein zusätzlicher Energie-Shifter, z. B. eine Sole-/Wasser-Wärmepumpe, eingesetzt, die Sommer wie Winter auf Ausgleich bedacht ist. Die eigentliche Luft-/Wasser-Wärmepumpe wird nur bei Temperaturspitzen eingesetzt. Das erhöht die Effizienz enorm. Bei Bürogebäuden ergibt es zudem Sinn, System C mit einer Wärmerückgewinnung zu koppeln. So kann die Abwärme z. B. von Serverräumen zur Beheizung der Räume und zur Warmwasserbereitung effizient genutzt werden.

Alle News von Glen Dimplex Thermal Solutions anzeigen


Telefon:  + 49 (0) 9221 / 709-100

Glen Dimplex Thermal Solutions
Glen Dimplex Thermal Solutions
Glen Dimplex Deutschland GmbH
Am Goldenen Feld 18
95326 Kulmbach
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben