Denkschubser   |   

Der Zorn ist ein kurzer Wahnsinn.    Horaz

23.09.2019

Meldung

24.05.2019: HANNEMANN: Versorgungsproblem bei VE-Harzen

Verehrte Kunden und Fachpartner,

leider müssen wir Sie über ein dringendes Versorgungsproblem im Markt informieren, das sich auf Mischbettionenaustauscherharze auswirkt, welche für VE-Wasser benötigt werden (VE-BOBBY). Die führenden Unternehmen (z.B. Lanxess, Dow, ...) informieren darüber, dass ein Engpass in der Versorgung zu Lieferzeiten von 12-18 Monaten führt!!!

Auf der Suche nach Alternativen, stoßen wir auf mindere Harz-Qualitäten (nicht gleichmäßige Perle), die wir in unsere Prozesse ungern einführen wollen. Wir haben einen gewissen Vorrat an VE-Harzen angelegt, jedoch werden auch wir in nächster Zeit gezwungen sein uns preislich anzupassen.

Folgende Konsequenzen ergeben sich daraus:

  • Schwer kalkulierbare Lieferzeiten
  • Deutlich ansteigende Preise mangels Verfügbarkeit im Vergleich zur Nachfrage
  • Mindere Qualität (Alternativharze = „ungleichmäßige Perle")
  • Starker Preisanstieg bei Natronlauge (wird zur Regeneration von VE-Harz benötigt)
  • Aufwändigere Beschaffung/Logistik, aufgrund geringerer Verfügbarkeit

Seit über 15 Jahre regenerieren wir unsere Enthärterharze im Hause bzw. jeder Kunde seinen HARDY in der eigenen Werkstatt. Dadurch sparen wir Kosten und entlasten die Umwelt.

Bei VE-Harzen ist uns dies jedoch nicht möglich, da diese Harze mit Salzsäure und Natronlauge regeneriert werden müssen, deshalb geben wir diese Harze an einen externen Dienstleister zur Regeneration und kaufen neue Harze hinzu.

Aktuell wird durch unseren Dienstleister jede Charge vor der Regeneration begutachtet. Auf Nachfragen zu diesem Vorgehen erfuhren wir, dass die Harze aus Inline-Verfahren (Nebenstromfiltration mittels VE-Harzen), derart verschmutzt sind das sie nur schwer zu regenerieren bzw. oft nur umweltbelastend zu entsorgen sind.

Dies trifft auf unsere „HARDY-Harze" erfreulicherweise nicht zu, da wir seit über 20 Jahren für Niedertemperaturheizanlagen die Enthärtung empfehlen und VE-Wasser nur als Prozeßwasser einsetzen. Deshalb haben wir o.g. und weitere Probleme mit VE-Wasser nicht.

Die Enthärtung des Wassers gegen Steinbildung ist nachhaltig, umweltfreundlich, kostengünstig und entspricht allen Normen und Richtlinien.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

HANNEMANN TEAM

Alle News von HANNEMANN WASSERTECHNIK DEUTSCHLAND GmbH anzeigen


Telefon:  08121 - 4783-60

HANNEMANN WASSERTECHNIK DEUTSCHLAND GmbH
HANNEMANN WASSERTECHNIK DEUTSCHLAND GmbH
Finsinger Au 1
85570 Markt Schwaben
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben