Denkschubser   |   

Autorität und Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden.    Theodor Storm

23.07.2019

Meldung

28.03.2019: „A connected world“: Danfoss auf der ISH 2019

Smart Heating und automatischer hydraulischer Abgleich als Fokusthemen

Smart Heating im Wohnbau mit Danfoss Icon System für Fußbodenheizungen. ©Danfoss

Heating-Lösungen für Wohn- und Zweckbauten sowie aktuelle Trends im Fernwärmesektor waren die Kernthemen des Danfoss Messeauftritts auf der ISH 2019. Unter dem Motto „A connected world“ standen dabei vor allem Digitalisierung und intelligente Gebäudesteuerung sowie Lösungen für den automatischen hydraulischen Abgleich im Mittelpunkt.

Smart-Heating-Konzepte für Ein- und Zweifamilienhäuser

In Ein- und Zweifamilienhäusern sind smarte Heizkonzepte auf dem Vormarsch. Sie verbinden hohe Energieeffizienz mit hohem Wohnkomfort und kommen nicht zuletzt auch den Interessen technikbegeisterter Hauseigentümer entgegen. Danfoss präsentierte hierfür ausgefeilte Smart-Heating-Lösungen, die nahezu jeden individuellen Bedarf bedienen. Die intelligenten Raumthermostate Danfoss Eco (für klassische Wandheizkörper) und Danfoss Icon (für Fußbodenheizungen) lassen sich einfach via Bluetooth und Nutzer-App über das Smartphone programmieren. Auch ästhetisch können die Komponenten überzeugen: Die Icon Thermostate passen sich dank ihres Lichtschalter-ähnlichen Designs harmonisch in jede Umgebung ein. Die Eco Thermostate wurden für ihre Verbindung von Ästhetik und nutzerfreundlicher Funktionalität sogar mit dem Danish Design Award ausgezeichnet.

Digitaler Stellantrieb Danfoss NovoCon für dynamischen hydraulischen Abgleich in Zweckbauten wie zum Beispiel Bürogebäuden, Hotels oder Krankenhäusern. ©DanfossFür besonders anspruchsvolle Anwender, denen eine dezentrale Regelung per Bluetooth und Smartphone nicht genügt, hat Danfoss das Smart-Heating-System Danfoss Link im Portfolio. Es ermöglicht die zentrale Steuerung der kompletten Gebäudeheizung und kann über die Smartphone Link App ortsunabhängig bedient werden. Komponentenseitig umfasst das Danfoss Link System neben dem obligatorischen Zentralregler spezielle Thermostate, Raumfühler und Signalverstärker für alle Heizungstypen. Danfoss Link ist zudem Alexa-kompatibel und lässt sich damit in auch übergreifende Smart-Home-Lösungen einbinden.

Werden in die Danfoss Link Heizungssteuerung intelligente und drucksensible Danfoss Ventilkomponenten integriert, ermöglicht das System darüber hinaus sogar die Umsetzung eines automatischen hydraulischen Abgleichs ohne spezielle Berechnungen und Ventil-Voreinstellungen: Druckschwankungen in den Heizungsrohren werden präzise erfasst und auf dieser Grundlage die Durchflussmengen gebäudeweit exakt reguliert. Dadurch ist sichergestellt, dass zur richtigen Zeit am richtigen Ort stets die richtige Warmwassermenge vorhanden ist – ein entscheidender Schritt zur Optimierung der Energieeffizienz. Diese innovative Abgleichlösung ist uneingeschränkt BAFA-förderfähig und damit auch in der Anschaffung wirtschaftlich hochattraktiv.

Dynamischer hydraulischen Abgleich in Mehrfamilienhäusern und Zweckgebäuden

Soll die Heizungseffizienz von Mehrfamilienhäusern und Zweckgebäuden optimiert werden, ist der dynamische hydraulische Abgleich das Mittel der Wahl. Auch hier zeigte Danfoss leistungsstarke intelligente Komponenten, die eine Umsetzung entscheidend vereinfachen. Erstes Highlight: das AB-QM 4.0 – die neueste Generation der druckunabhängigen AB-QM Regelventile, die ab dem 4. Quartal 2019 verfügbar sein wird. Das im verschmutzungsresistenten Design entwickelte Ventil unterstützt durch sensorbasierte Erfassung von Anlagendaten die Integration der Heizanlage in ein zentrales Gebäudemanagementsystem. Aufgrund der Sensordaten wird zudem eine vorausschauende Wartung möglich. Im Vergleich zum Vorgängermodell sind neue Ventilkörpergrößen sowie Ventilvarianten mit Innengewinde verfügbar. Darüber hinaus punktet das AB-QM 4.0 durch eine optimierte sichtbare Einstellungsskala, eine genauere Durchflussmessung und einen höheren Durchflussbereich. Auch ist künftig ein bidirektionales Füllen und Spülen möglich. Das AB-QM 4.0 wurde erfolgreich auf lange Lebensdauer getestet. Projektbezogene Garantieerweiterungen sorgen darüber hinaus für maximale Anwendersicherheit.

Zweites Danfoss Highlight im Bereich Mehrfamilienhäuser und Zweckbau: der digitale Hochgenauigkeits-Stellantrieb NovoCon M für Regelventile der AB-QM Serie. Er wurde für die hochpräzise hydraulische Durchflussregelung in großen Klimasystemen für Wärme- und Kälteregulierung entwickelt und ist für AB-QM NovoCon Ventile der Größen DN 40-100 konzipiert. Die Integration in digitale Steuersysteme erfolgt über BACnet- oder Modbus-Kommunikation; Inbetriebnahme, Spülen oder Durchflusseinstellung können per Fernzugriff realisiert werden. Zur Sicherstellung der energetisch idealen Differenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur ist optional eine Δt-Regelung verfügbar. Sie ermöglicht Anwendern ein aktives Energiemanagement und damit einen effizienzoptimierten Anlagenbetrieb.

Grafische Darstellung der Mentor Planner Features. ©DanfossFernwärme-Megatrends im Zuge der wachsenden Urbanisierung

Im Bereich Fernwärme informierte Danfoss über Megatrends, die sich im Zuge der wachsenden Urbanisierung abzeichnen. Eines der Kernthemen war die Optimierung von Energieerzeugung und -verteilung in Fernwärmenetzen über die Prognose- und Planungssoftware Mentor Planner. Sie ermöglicht Anwendern, den Wärmeverbrauch über einen Zeitraum von sechs Tage im Voraus abzuschätzen und die Vorlauftemperatur sowie die Auslastung der Erzeugungsanlagen gemäß Preis und Verfügbarkeit zu optimieren. Das reduziert Wärmeverluste im Netz und sorgt für effizientere Energieerzeugung und Energienutzung. In diesem Kontext wurden auf der ISH auch neueste Cloud-Lösungen zur bedarfsgerechten Anpassung der Fernwärme-Vorlauftemperatur thematisiert.

Historischer Rückblick auf 75 Jahre Heizkörperthermostat

Abgerundet wurde der Danfoss Messeauftritt durch einen unterhaltsamen Rückblick auf 75 Jahre Heizkörperthermostat. Eine Schautafel mit vielen historischen Exponaten zeichnete den Weg der bahnbrechenden Erfindung des thermostatischen Heizkörperventils nach – von der Entwicklung durch Danfoss Gründer Mads Clausen im Jahr 1943 über die Marktreife in den 1950ern und den großen Durchbruch in den 1970er Jahren bis hin zu den modernen digital gesteuerten Thermostaten der Gegenwart.

Alle News von Danfoss GmbH anzeigen


Telefon:  069 - 89020

Danfoss GmbH
Danfoss GmbH
Carl-Legien-Str. 8
63073 Offenbach/Main
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben