Denkschubser   |   

Die Bürokratie ist es, an der wir überall kranken.    Otto von Bismarck

14.12.2018

Meldung

16.11.2018: Team Direkt zeigt auf der GET Nord Lösungen für staubfreies Arbeiten

Staubgrenzwerte auf Baustellen im Blick

Bildquelle: Team-Direkt

Unter dem Motto „Die Frist läuft ab“ zeigen die Experten für staubfreies Arbeiten von Team Direkt (www.team-direkt.de) auf der GET Nord 2018, die vom 22 bis 24. November in Hamburg stattfindet, technische Lösungen und Verfahren, mit denen Handwerker die ab Januar 2019 verbindlich geltenden Grenzwerte für A-Stäube von 1,25 mg/m³ sicher einhalten.

Bildquelle: Team-DirektIm Fokus der Unternehmenspräsenz in Halle B2 am Stand 204 stehen deshalb einerseits die neuen „Staubfrei arbeiten-Komplettsets“ für Handwerker aller Branchen, als auch Einzellösungen zum Schutz vor Staub- und Schmutzentwicklung bei Bauarbeiten: „Ab dem 1. Januar 2019 gelten die bereits 2014 abgesenkten Grenzwerte für gefährliche A-Stäube auf Baustellen verbindlich für alle Gewerke. Die derzeit noch geltende Übergangsregelung, nach der unter bestimmten Voraussetzungen der höhere Wert von 3,0 mg/m³ erreicht werden darf, ist dann Geschichte. Wer also spätestens jetzt nicht technische, organisatorische und persönliche Maßnahmen ergreift, kann den niedrigen Grenzwert nicht mehr einhalten und muss damit rechnen, dass seine Baustelle jederzeit durch Kontrollinstanzen wie die BG BAU geschlossen werden kann“, mahnt Tim-Olaf Böl, Fachberater bei Team Direkt.

Um die Staubbelastung effektiv zu reduzieren müssen in der Praxis vor allem technische Lösungen und Verfahren eingesetzt werden. „Tatsächlich werden Handwerker nur durch eine Kombination aus Bau-Entstauber der Staubklasse M, Luftreiniger und Abschottungsmaßnahmen mittels Staubschutzwand oder -tür die Grenzwerte einhalten können“, gibt der Fachmann zu bedenken.

Bildquelle: Team-DirektAus diesem Grund rückt Team Direkt auch technische und organisatorischen Lösungen in den Mittelpunkt ihres diesjährigen Messeauftritts. Darunter finden sich beispielsweise der Baustaubsauger Nilfisk ATTIX 33-2M IC, ein kraftvoller Sicherheitssauger, der geeignet ist für den Umgang mit gesundheitsgefährlichen Stäuben der Staubklasse M. „Die Besonderheit von Bau-Staubsaugern sind ihre leistungsstarken Filter, die die Voraussetzungen der Staubklasse M erfüllen. Nur sie dürfen zum Aufsaugen mineralischer Stäube, die im Grunde genommen auf jeder Baustelle entstehen, eingesetzt werden. Da Bau-Entstauber direkt mit den handgeführten Maschinen verbunden werden können, lässt sich Staub direkt an seiner Entstehungsstelle absaugen und gelangt gar nicht erst in die Umgebungsluft“, erklärt Böl.

Besondere Aufmerksamkeit schenkt Team Direkt auch dem zweistufig schaltbaren Luftreiniger Pullman Ermator A1000 mit HEPA 13 Filter. Durch den Einsatz des Luftreinigers auf Baustellen wird der Arbeitsraum in Unterdruck gesetzt und die gefährlichen Feinstäube gefiltert. „Voraussetzung für den Einsatz eines Luftreinigers ist die Abgrenzung des Arbeitsbereiches von anderen Räumen. Dies kann mittels mobiler Staubschutzwände geschehen oder durch den temporären Ersatz von Türblättern durch Staubschutztüren. Beide Varianten werden wir auf der GET Nord vorführen“, ergänzt Böl.

Bildquelle: Team-DirektIn Halle B2, Stand 204 können Messebesucher sich aber nicht nur beraten lassen und die Produkte ansehen, sondern lernen deren Einsatz direkt und unmittelbar kennen, indem sie beispielsweise Baustaubsauger testen, Abdeckmaterialien anwenden und vergleichen sowie sich während regelmäßiger Vorführungen mit der Wirkung von Luftreinigern vertraut machen können.

Eine professionell eingerichtete Baustelle macht nicht nur Eindruck beim Kunden, sondern schützt vor allem auch die Atmungsorgane vor gefährlichen Staubpartikeln, die während Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten entstehen. Damit Handwerker im Hinblick auf die neuen Grenzwert auf der sicheren Seite stehen, hat Team Direkt aus vielen Einzellösungen drei Komplettpakete entwickelt, die das Unternehmen auf der GET Nord zeigen wird. Dazu sagt Tim-Olaf Böl: „Unsere Komplettpakete unterscheiden sich zwar im Umfang, enthalten aber alle einen Luftreiniger mit passendem Zubehör, eine Staubschutz-Pendeltür mit Anschluss für den Luftreiniger, eine selbstklebende Fußmatte als Schmutzschleuse im Eingangsbereich zur Baustelle, eine Staubschutzwand sowie selbsthaftendes, saugfähiges Abdeckvlies zum Schutz von Böden und Laufwegen.

Alle News von IPR Modul Systeme GmbH anzeigen


Telefon:  +49 (0) 345 5636657

IPR Modul Systeme GmbH
IPR Modul Systeme GmbH
Am Bruchfeld 5
06179 Teutschenthal OT Zscherben
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben