Denkschubser   |   

Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen.    Sigmund Freud

21.11.2018

Meldung

12.10.2018: Messtechnik EHEIM GmbH: Ausnutzen des Brennwerteffektes kann bis zu 20 % Energiekosten einsparen

Bei den derzeit vorherrschenden Temperaturschwankungen der Außentemperatur zwischen Tag und Nacht, ist es eine Herausforderung die Regelung der Heizung optimal einzustellen.

In Zeiten steigender Energiekosten ist es wichtig den Wirkungsgrad der Feuerungstechnik optimal auszunutzen. Dies kann dem Kunden bares Geld sparen. Dazu gehören einerseits die optimale Einstellung des Verbrennungsprozesses und andererseits eine logisch eingestellte Heizungsregeltechnik.

Mit den Analysegeräten der VISIT- Baureihe kann man die optimale Einstellung der Heizanlage verwirklichen. Dabei geht es halt nicht nur um einen effektiven Verbrennungsprozess sondern auch um die effektive Prozessführung bei der Verwertung der freigesetzten Energie für die spezifischen Anwendungsprozesse wie Gebrauchswarmwassererzeugung und spezifische Raumwärmeanwendungen mit deren spezifischen Einstellungen der Regler Kennlinien. Gerade bei diesen Prozessführungen sind die Abschätzung des gebäudespezifischen Wärmespeicherverhaltens und sich damit ergebender Beharrungszustände der Gebäudezonen wie Wohn- Arbeitszimmer, Bade- und Toilettenbereiche usw. nur mit der Erfassung des thermischen Verlaufs möglich.

Es ist somit sehr wichtig, nicht nur die Feuerung einzustellen sondern auch das Regelverhalten für das Gebäude effektiv zu optimieren. Um dazu die notwendigen gebäudespezifischen Zustände zu erfassen, ist es sinnvoll, z.B. die Vorlauftemperatur der spezifischen Reglergruppe in das Verhältnis zur Außentemperatur mitzuschreiben und somit die Feinjustierung des Anwendungsprozesses so zu gestalten, dass der Heizkessel im effektiven Brennwertarbeitsbereich betrieben werden kann. Selbstverständlich lässt sich auch hierbei die Vorlauf und Zirkulationstemperatur (Rücklauf) der Gebrauchswarmwasserbereitung erfassen um somit die Legionellen Schutzfunktion der Anlage zu belegen.
Die Aufzeichnung des Regelverhaltens der Anlage mit unserer Software, WinData3
Der Start in eine Tageskennlinie zeigt wie die Temperaturen in der Nacht abfallen. Mit dem Start der Tagesheizung aus der Nachtlastabsenkung sieht man wie die Effizienz der Feuerungstechnik im Brennwertbereich erfolgreich arbeitet. Die rot dargestellte Abgastemperatur liegt deutlich unter der Traupunkttemperatur; gelb dargestellt. Während der Wirkungsgrad logischer weise absinkt wie die Abgastemperatur ansteigt. Für die Phasen der Gebrauchswarmwasserbereitung wird für das Brennwertgerät eine höhere Temperatur benötigt als für die Raumheizung. Man erkennt das an den Spitzen der Abgastemperatur, die dann über die Taupunkttemperatur heraus ragen.

Eingriffe durch den Bürger in Regelprozess könnte man hier auch klar erkennen und die entsprechende Beratung realisieren. Dies ist somit ein klarer Dienst am Kunden.
Für ein umfangreiches Energiemanagement ist es unerlässlich die Vorlauf- und Rücklauftemperatur der Gebrauchswarmwasserbereitung mit zu messen und zu protokollieren.
einfache Installation von Anlegefühlern zur Erfassung der GWWBJeder Bürger hat somit das Recht zur Schonung von Ressourcen wie auch zum Klimaschutz beitragen.

Alle News von Messtechnik EHEIM GmbH anzeigen


Telefon:  07138 - 920510

Messtechnik EHEIM GmbH
Messtechnik EHEIM GmbH
Hauffstrasse 23
74193 Schwaigern
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben