Denkschubser   |   

Der gesunde Menschenverstand ist für den Geist, was die Anmut für den Körper ist.    La Rochefoucauld

18.02.2020

Meldung

14.02.2020: repaBAD: Das Hotelbad - Aushängeschild Ihres Erfolgs

Win-Win Situation für Hotelier und Gast. Repabad ist vom 15. - 19.02.2020 auf der intergastra, Halle 4 Stand 48/49, der Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie in Stuttgart.
Foto: Repabad

Das Hotelbad fristet oft noch ein trauriges Dasein. Renovierungen wurden im Zimmer und den öffentlichen Hotelbereichen durchgeführt, aber das Bad „tut es nochmal“, denn „im Bad hält sich der Gast ja eh nur kurz auf“. Weit gefehlt, wie aktuelle Studien zeigen. Die Ausstattung, sowie das Erscheinungsbild eines Hotelbads wirken sich auf das Buchungsverhalten, die Empfehlungsrate und auf mögliche Rezensionen, die die Gäste abgeben, aus. Das Hotelbadezimmer spielt damit trotz geringer Verweilzeit eine genauso gewichtige Rolle, wie das Zimmer, die Lobby, etc. Folglich ist ein stimmiges Gesamtbild für den Hotelier wichtig. Funktionale, leicht zu reinigende und gleichzeitig designschöne Badprodukte sind gefragt. Zeitlos sollte die Ausstattung sein, damit das Hotelbad während seiner Halbwertszeit verschiedene Trends überdauert.

Funktional und zeitlos: Das sind Attribute, die für Badprodukte von Repabad stehen. Den Machern bei Repabad ist es wichtig, Produkte und Badlösungen zu schaffen, die verschiedenen Stilrichtungen entsprechen und sich individuell in jedes Badezimmer einfügen. Auch Understatement ist ein Privileg der Repabad Produkte. Badewannen, Duschen und Badspiegel zeigen oft erst auf den zweiten Blick, was alles in ihnen steckt. Die vermeintliche Dusche ist zum Beispiel ein Dampfbad mit Zusatzfunktionen wie Infrarot, Sole, Musik, Farblicht- und Aromatherapie. Die Badewanne versteckt gekonnt Lautsprecher, Scheinwerfer und Massagedüsen. Und auch der Spiegel oder die Waschtischplatten aus Mineralwerkstoff entpuppen sich als Soundbox. Produkte aus dem Hause Repabad vereinen Alltags-Badroutine mit entspannenden Wellnessfunktionen. Sie machen das Hotelbadezimmer zum Private Spa und ermöglichen zum Beispiel Hotels mit eingeschränkten Platzverhältnissen, im Wellness-Markt ein Wörtchen mit zu reden.

Repabad Badprodukte sorgen für zufriedene Gäste

Platzsparend wird die Zusatzausstattung direkt in Badewanne, Dusche, Badmöbel oder Spiegel eingebaut. D.h. für den persönlichen Wellness­Bereich des Gastes wird keine zusätzliche Fläche benötigt. Wohlfühloase ist das Bad im Hotelzimmer. Der Reinigungsaufwand entspricht dem einer gewöhnlichen Badreinigung. Eine Investition ins Hotelbad rechnet sich, denn der Gast ist bereit, für ein Zimmer mit eigenem Spa Bereich mehr zu bezahlen.

Hotelbad wird zu Private Spa

Die Badewanne wird zum persönlichen Masseur inklusive farbigem Licht und Musik. Die Dusche ist gleichzeitig Infrarotkabine oder gleich Dampfbad mit Sole-Funktion, Infrarot, Farblicht-, Aromatherapie und Musik. Entscheidend sind individueller Kundenwunsch und Budget. Die Raumverhältnisse sind zweitrangig, denn der benötigte Platz entspricht der einer Wanne bzw. einer Dusche. Das bedeutet, in die ausgewählte Badewanne werden auf Wunsch Scheinwerfer, Lautsprecher und Massagesysteme eingebaut. Repabad bietet Massagesysteme für bestimmte Körperzonen, wie Rückentherapie für den Rücken-Schulter-Bereich, Aquapunktur für Rücken und Füße und Aqua Comfort für den ganzen Körper. Die Repabad Whirlsysteme ermöglichen Ganzkörpermassagen, die sich individuell regulieren lassen. Luft-, Wasser­oder Luft-Wasser-Massagedüsen und -programme können direkt durch den Gast ausgewählt werden. Farbiges Licht und Musik runden das Wohlfühlpaket „Badewanne“ ab. Die Badewanne wird dabei zum Klangkörper. Lautsprecher und Bluetooth Receiver sind auf der Rückseite der Wanne unsichtbar verbaut.

Dusche vereint Wellness-Aspekte

Gleiches Prinzip gilt für die Dusche. Diese kann mit Infrarotpaneelen zu einer Infrarotkabine aufgewertet werden. So kommt heilsame Infrarotwärme direkt und platzsparend im Hotelbad zum Einsatz. Das Highlight ist eine Dampfdusche. Das heißt, in die Dusche wird Dampfbadtechnik eingebaut. Glasabtrennung, Tür und Dach machen die Dusche zu einer dicht schließenden Kabine. Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen in warmem Wasserdampf ein. Der Gast genießt im eigenen Hotelbadezimmer die Vorzüge des Dampfbadens. Weitere Ausstattungskomponenten wie Infrarot,

Sole, farbiges Licht, Aromatherapie und Musik bringen zusätzliche Funktionen und Gesundheitsaspekte mit dem Dampfbad ins Hotelbad. Dem aktuellen Gesundheitstrend kann so Rechnung getragen werden.

Badspiegel ist Soundbox

„Musik“ lässt sich fast in jedem Repabad Produkt verstecken. Badewanne, Infrarotpaneel, Waschtischplatte und Spiegel werden zu Klangkörpern, Bluetooth Receiver und Lautsprecher nicht sichtbar verbaut. Die Musikquelle bringt jeder Gast selbst mit. Das Wiedergabegerät wird einfach per Bluetooth verbunden. Die eigene Playlist ist so jederzeit nur einen Klick entfernt. Vorteil für den Hotelier, es muss kein Wiedergabegerät gestellt werden, das durch unsachgemäßes Bedienen zu Schaden kommt.

Hotelbad als Private Spa: Win-Win Situation für Hotelier und Gast.


Diesen Beitrag jetzt teilen:

Alle News von repaBAD GmbH anzeigen


Telefon:  07024 - 9411-0

repaBAD GmbH
repaBAD GmbH
Bosslerstr. 13-15
73240 Wendlingen
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben