Denkschubser   |   

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.    J. Ringelnatz

10.12.2019

Meldung

14.11.2019: WOLF sensibilisiert Auszubildende für solidarisches Miteinander mit „Respekt! Workshop“

Das Organisationsteam des lehrreichen „Respekt! Workshop“ (v.l.): Stefan Zierer (Betriebsrat), Liesa Kappelmann (IG Metall), Maneque Helena (JAV), Simbürger Katharina (JAV), Berfe Budak (IG Metall), fehlend Jacqueline Pfaadt (JAV). Quelle: WOLF GmbH (Eva Gaudlitz)

Für WOLF als einen der größten Arbeitgeber in der Region sind motivierte Mitarbeiter ein sehr wichtiger Faktor für den langfristigen Unternehmenserfolg. Diese können jedoch nur produktiv arbeiten, wenn die Atmosphäre im Betrieb sowie der respektvolle Umgang miteinander stimmen. Um auch neue Mitarbeiter hierfür zu sensibilisieren, fand Anfang November 2019 am Standort Mainburg der von der IG Metall angebotene „Respekt! Workshop“ statt. Diesen organisierte die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) gemeinsam mit der WOLF Personalabteilung. Insgesamt 34 Azubis des ersten Ausbildungsjahres erfuhren zwei Tage lang mehr über die zahlreichen Facetten von Diskriminierung und wurden dazu ermutigt, solidarisch miteinander umzugehen sowie Zivilcourage zu zeigen.

Respektvolles Miteinander statt gegeneinander

In dem Seminar knüpften die Workshop-Leiterinnen Berfe Budak und Liesa Kappelmann an die persönlichen Erfahrungen der jungen Teilnehmer an und zeigten im nächsten Schritt Auswege aus solchen Situationen. Dabei diskutierten sie im Laufe der Veranstaltung Begriffe wie Diskriminierung, Toleranz und Respekt. Außerdem tauschten sie sich darüber aus, welchen Einfluss diese Themen auf den Arbeitsalltag haben und wer im eigenen Betrieb Ansprechpartner/-in ist, an den sich die Auszubildenden gegebenenfalls wenden können. „Wir wollen mit diesem Workshop unsere Mitarbeiter sensibilisieren, diskriminierendes Verhalten wahrzunehmen und einzugreifen. Für ein harmonisches Arbeiten ist ein respektvolles Miteinander die Grundvoraussetzung“, erklärt Verena Israel, Managerin Personalentwicklung bei WOLF. „Es waren zwei sehr interessante Veranstaltungstage und die Teilnehmer konnten viele Impulse für ihr Berufs- sowie Privatleben mitnehmen.“ Schon seit längerer Zeit sind bei Wolf überall sogenannte „Respekt! Schilder“ angebracht, um die Mitarbeiter im Arbeitsalltag immer wieder an dieses wichtige Thema zu erinnern.

Alle News von Wolf GmbH anzeigen


Telefon:  08751 - 74-0

Wolf GmbH
Wolf GmbH
Industriestr. 1
84048 Mainburg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben