Denkschubser   |   

Klug fragen können, ist die halbe Weisheit.    Francis Bacon

18.09.2019

Meldung

28.08.2019: Dallmer stellt ab sofort BIM-Daten zur Verfügung Aktuelle Entwässerungsprodukte in drei verschiedenen Datenaustauschformaten

Entwässerungsspezialist Dallmer aus Arnsberg stellt ab sofort BIM-Daten zu aktuellen Produkten auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung. Dieses Angebot für Architekten und Planer wird kontinuierlich erweitert. Alle Daten liegen für ArchiCAD, Revit und im Datenaustauschformat IFC vor, so dass Nutzer daraus ihr bevorzugtes Format auswählen können. Die BIM-Daten sind auf der Dallmer-Website unter dem jeweiligen Produkt zu finden.

Entwässerungsspezialist Dallmer aus Arnsberg stellt ab sofort BIM-Daten zu aktuellen Produkten auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung. Die BIM-Daten sind auf der Dallmer-Website unter dem jeweiligen Produkt zu finden. Foto: Dallmer GmbH + Co. KG

Drei Buchstaben, die das Bauen revolutionieren: BIM, kurz für Building Information Modeling. Dahinter verbirgt sich eine neue Methode zur Objektplanung, die mit Hilfe von Software alle nötigen Daten zu einem digitalen, dreidimensionalen Modell des geplanten Bauwerks zusammenfügt. Wichtig: BIM selbst ist keine Software, sondern eine Herangehensweise, die mit BIM-fähiger Planungs- und Konstruktionssoftware umgesetzt wird. 

Herzstück eines jeden BIM-Projekts ist die virtuelle Darstellung des Objekts, welche alles bis in letzte Detail abbildet, vom Grundriss bis hin zu einzelnen Sanitärobjekten. Darin werden die geometrischen, funktionalen, bauphysikalischen sowie sonstigen relevanten Eigenschaften zum Bauwerk und allen darin enthaltenen Bauteilen hinterlegt. Einfache Beispiele sind Preise, Lieferdaten, Brandschutzeigenschaften und Angaben zu Material, Montage oder Wartung. Alle diese Daten werden miteinander verknüpft, laufend aktualisiert und – ganz entscheidend – allen Beteiligten parallel zur Verfügung gestellt. 

Damit BIM das gesamte Projekt am Bildschirm durchgespielt wird, bevor es auf die Baustelle geht, können Architekten und Planer potenzielle Probleme – wie Kollisionen zwischen unterschiedlichen Gewerken – viel früher identifizieren. Abgesehen von der 3D-Wiedergabe des Bauwerks können auch Zeitmanagement, Kostenkalkulation, Nachhaltigkeitsbewertungen und die Bewirtschaftung des Gebäudes in ein BIM-Projekt integriert werden. Das wichtigste Potenzial für die Zukunft liegt dabei in der Ressourcenschonung. BIM trägt dazu bei, dass der Materialverbrauch in der Bauphase sinkt, die Betriebskosten im Rahmen bleiben und die Recyclingrate am Ende des Lebenszyklus steigt.

Laden Sie sich unter folgendem Link die aktuellen BIM-Daten der DallFlex-Systemfamilie herunter: www.dallmer.de/de/produkte/539007_Ablaufgehaeuse-DallFlex-DN-50.php

Alle News von Dallmer GmbH + Co. KG anzeigen


Telefon:  02932 - 9616-0

Dallmer GmbH + Co. KG
Dallmer GmbH + Co. KG
Entwässerungssysteme
Wiebelsheidestr. 25
59757 Arnsberg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben