Denkschubser   |   

Der Zorn ist ein kurzer Wahnsinn.    Horaz

23.09.2019

Meldung

12.06.2019: Das schalldämmende Hausabfluss-Systems FRIAPHON von SANIT

Comeback eines Klassikers

Der Klassiker ist wieder erhältlich: SANIT hat den Vertrieb für das bewährte schalldämmende Hausabfluss-System Abwassersystem FRIAPHON von FRIATEC übernommen und in ihr Produktportfolio integriert.

Das schalldämmende Hausabfluss-System FRIAPHON ist seit Anfang des Jahres wieder bei ausgewählten Fach-Installateuren und anschließend flächendeckend auf dem deutschen SHK-Markt erhältlich. Die Sanitärtechnik Eisenberg GmbH, besser bekannt unter dem Namen SANIT, hat den Vertrieb für das bewährte Abwassersystem von der FRIATEC GmbH (Mannheim) übernommen und in ihr Produktportfolio integriert.

Neben einem umfangreichen Formteilsortiment (Doppelmuffen, Bögen, Abzweige) sind für FRIAPHON auch Sonderformteile erhältlich.Bewährtes Abwassersystem

Jahrzehntelang war das schalldämmende Hausabfluss-System eines der Aushängeschilder der Division Gebäudetechnik der FRIATEC AG. Nicht von ungefähr, war es doch eines der ersten Abwasser-Systeme aus Kunststoff, für das es Brandschutzmanschetten gab.  Auch seine einfache Verarbeitung mit Steckmuffen und die kontinuierliche Weiterentwicklung machten es zur Marke auf dem deutschen SHK-Markt. Nach dem Aus der Division Gebäudetechnik (2012) war es sehr leise um das System geworden. Jedoch wurde FRIAPHON für Exportmärkte weiter produziert. Auch in Deutschland war das System schon kurze Zeit nach dem Vertriebsstopp wieder über GIRPI (Aliaxis) erhältlich. Beispielsweise wurde und wird es in der vorgefertigten Registertechnik von SANIT verwendet. Dazu gab es einige SHK-Betriebe, die weiterhin FRIAPHON bevorzugten und einbauten. Sie wurden regional über den SHK-Fachgroßhandel bedient. Jetzt heißt es fast alle Uhren auf Null. Doch Stephan Wüst, Leiter Vertrieb bei SANIT, sieht das Unternehmen gut aufgestellt für den Relaunch von FRIAPHON: „Schalldämmende Hausabfluss-Systeme sind ein interessanter Produktbereich, in dem der Fachgroßhandel, das SHK-Fachhandwerk und der TGA-Fachplaner eine Unterstützung mit Beratung erwartet. Dafür steht eine versierte und erfahrene Außendienstmannschaft zur Verfügung. Ein Großteil dieser Mitarbeiter war schon in der damaligen Division Gebäudetechnik der FRIATEC im Außendienst tätig. Zudem ist das bewährte System nach wie vor als Marke bekannt und bei den Handwerkern aufgrund der einfachen und sicheren Verarbeitung mit Doppelsteckmuffen immer noch beliebt. Die Fachplaner schätzen die hohen Schall- und sehr guten Brandschutzeigenschaften. Last but not least sehen wir in FRIAPHON eine gute Ergänzung zu den Vorwandsystemen von SANIT."

FRIAPHON auf einen Blick

Doppelte Sicherheit durch einzigartige Werkstoffeigenschaften und zugelassene F 90 Brandschutzmanschetten für die Wand- und Deckendurchführung.Vorbeugender Brandschutz

Gerade die Materialeigenschaften im Brandfall (nach europäischer Norm) sind bei FRIAPHON für ein Kunststoffrohr-Abwassersystem einzigartig und auf einem hohen Niveau, fast vergleichbar mit gusseisernen Abwassersystemen. Nach der europäischen DIN EN 13501-1 mit ihren Zusatzanforderungen erreicht FRIAPHON die Baustoffklasse B-s1-d0. Das B steht für schwer entflammbar, s1 für keine/kaum Rauchentwicklung, d0 für kein Abtropfen/Abfallen. Nach DIN 4102-1 sind die FRIAPHON-Rohre und -Formstücke in B2 (normal entflammbar), als nicht brennend abtropfend und selbstverlöschend klassifiziert. Für FRIAPHON können alle handelsüblichen Brandschutzmanschetten eingesetzt werden, die über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Abz) für FRIAPHON verfügen. Für den Übergang von Gussleitungen im Bestand auf Kunststoffleitungen ist eine zugelassene Brandschutzlösung verfügbar.

Schallschutz

Alle gültigen Normen - DIN 4109 (Schallschutz im Hochbau) und VDI Richtlinie 4100 - werden durch aufeinander abgestimmte Systemkomponenten (Rohr, Verbindung, Befestigung) erfüllt. Das wird mit Testergebnissen bestätigt: Laut IBP-Prüfbericht P-BA157/2010 des Fraunhofer Instituts für Bauphysik liegt der Schallpegel bei gerade mal 14 dB(A) (Volumenstrom von 2l/s). Nach DIN EN 14366 liegt dieser Wert, bei gleichem Volumenstrom, bei 11 dB(A). Somit erfüllt das System die in der DIN 4109 und DIN EN 14366 definierten Anforderungen. Die in der VDI 4100 Richtlinie definierten Anforderungen für Mehrfamilienhäuser nach SSt II  und SSt III (Komfort-Schallschutz) werden ebenfalls erfüllt.

Für jeden Anwendungsfall gibt es für FRIAPHON eine zugelassene Verbindungsart: Stecken. Kleben. Klemmen (Spannverbinder). Das System ist damit als Regenabfluss-Leitung (bis 3 bar) durch eine kraftschlüssige Klebverbindung verwendbar.Einsatz in Gebäuden

Mit drei Verbindungsarten (Stecken, Kleben, Spannen) und einem umfassenden Sortiment an Form- und Sonderformteilen lassen sich fast alle Bauaufgaben erfüllen. Das System kann auch als Grundleitung in Gebäuden (Erdleitung bis zum Übergabeschacht) und zur Ableitung von fetthaltigem Abwasser eingesetzt werden. Genauso ist das System als Regenabfluss-Leitung (bis 3 bar) durch eine kraftschlüssige Klebverbindung verwendbar, bei Bedarf sogar bis 6 bar (spezieller geprüfter Verbinder). FRIAPHON ist erhältlich in DN 50 - DN 200. Gerade die größten Dimensionen macht in Großobjekten Sinn, da dort Sammelleitungen in DN 200 eine oft geforderte Leistung in der Ausschreibung sind. Die in der DIN 1986-100 und DIN-EN 12056 festgelegten Anforderungen nach Wärmebeständigkeit und langer Lebensdauer (über 50 Jahre) werden ebenso erfüllt.

Alle Abbildungen: Werkfotos SANIT



Benötigte Programme
Zum Betrachten von Pdfs benötigen Sie den Acrobatreader.
Get Adobe Reader

Alle News von Sanitärtechnik Eisenberg GmbH anzeigen


Telefon:  036691 - 598-0

Sanitärtechnik Eisenberg GmbH
Sanitärtechnik Eisenberg GmbH
In der Wiesen 8
07607 Eisenberg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben