Denkschubser   |   

Ehrgeiz ist die Unbescheidenheit des Geistes.    Sir William Davenant

16.07.2019

Meldung

10.05.2019: Geberit Mepla Systemrohr vorgedämmt beschleunigt Installation

Vorgedämmte Systeme sparen Zeit und Geld

Geberit Mepla Systemrohr vorgedämmt gibt es in unterschiedlichen Dimensionen und Dämmstärken für Trinkwasserleitungen und Heizung. Foto: Geberit

Geberit Mepla verbindet die Vorteile von Metall- und Kunststoffrohren. Das Mehrschichtverbundrohr ist korrosionsbeständiger und leichter als Metallrohre sowie formstabiler und widerstandsfähiger als Kunststoffrohre. Das praktische Rohrleitungssystem lässt sich schnell verarbeiten und bietet mit einem breiten Sortiment an Formteilen viele Möglichkeiten für die einfache und sichere Trinkwasser- und Heizungsinstallation. Die Mepla Mehrschichtverbundrohre gibt es auch in einer vorgedämmten Variante. Sie ermöglicht Installateuren eine zeit- und kosteneffiziente Montage und erspart den zusätzlichen Schritt der nachträglichen Dämmung. So profitieren auch Kunden von einer schnelleren Installation.

Das Dämmmaterial aus PE-Weichschaum schützt Kaltwasserleitungen vor Erwärmen und reduziert die Wärmeverluste bei Warmwasserleitungen. Foto: GeberitDas nachträgliche Dämmen von Rohrleitungen ist oft sehr zeit- und kostenintensiv. Auch wird hierfür ein weiterer Handwerker benötigt, der die Dämmung vorschriftsgemäß durchführt. Um Installateure hierbei zu unterstützen, hat Geberit das vorgedämmte Mepla Systemrohr entwickelt: Das durchgehende Dämmmaterial aus PE-Weichschaum schützt die Rohrleitungen für kaltes Trinkwasser vor einer Erwärmung bei erhöhten Umgebungstemperaturen. Gleichzeitig werden die Wärmeverluste für Trinkwasserleitungen warm und Heizungsleitungen reduziert. Die Dämmung der Rohrleitungen lässt sich an den Verbindungsstellen einfach zurückschieben, um die Pressverbindung herzustellen. Das aufwendige nachträgliche Dämmen der eingebauten Rohrleitungen entfällt. Die Dämmung muss lediglich an den Übergängen einzelner Rohrteile zusammengefügt werden.

Das vorgedämmte Mepla Systemrohr erfüllt damit die Anforderungen der DIN 1988-200 und EnEV 2014 zur Dämmung von Warm- und Kaltwasserleitungen. Es ist mit unterschiedlichen Dämmstärken (zwischen 6 mm und 26 mm) für Leitungen in den Dimensionen 16, 20 und 26 mm erhältlich. Die geringfügig höheren Materialkosten für die vorgedämmte Systemrohrvariante rechnen sich beim Einsatz schnell: Bei einer typischen Wohneinheit mit Waschtisch, Dusche, WC und Küchenzeile spart der Installateur mit dem Geberit Mepla Systemrohr vorgedämmt im Vergleich zum ungedämmten Rohr und nachträglicher Dämmung einen zusätzlichen Arbeitsschritt oder umgerechnet bis zu 100 Euro (siehe Tabelle 1).
Kalkulationsbeispiel für Trinkwasser- und Heizungsleitungen mit Geberit Mepla vorgedämmt im Vergleich zum nachträglichen Einbau der Dämmung für eine typische Wohneinheit. Kostenvorteil: 100 Euro. Foto: Geberit
Weitere Informationen zum vorgedämmten Mepla Systemrohr sowie eine Beispielkalkulation hat Geberit auf www.geberit.de/mepla-vorgedaemmt zusammengestellt.

Alle News von Geberit Vertriebs GmbH anzeigen


Telefon:  07552 - 934-0
Endkundenummer: 07552 934 4455

Geberit Vertriebs GmbH
Geberit Vertriebs GmbH
Theuerbachstraße 1
88630 Pfullendorf
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben