Denkschubser   |   

Fehler - auch bei der Kapitalanlage - sind nützlich, aber nur, wenn man sie schnell findet.    John Maynard Keynes

17.07.2019

Meldung

03.05.2019: Giacomini: Erster Automatischer Schwimmerentlüfter mit Pressanschluss sorgt für deutliche Zeitersparnis bei der Montage

Um Heizungsinstallationen weiter zu optimieren, hat Giacomini einen automatischen Schwimmerentlüfter entwickelt, der anstatt des verschraubten Rückhalteventils über einen Pressanschluss verfügt und mit allen gängigen Rohrsystemen kompatibel ist. Quelle: Giacomini GmbH

Im Rückhalteventil wird eine überlange Fahne eingesetzt, die je nach Anwendungsfall gekürzt werden kann. So kann die Funktion des Entlüfters bei verschiedenen Rohrdimensionen gewährleistet werden. Quelle: Giacomini GmbHUm Schäden vorzubeugen und die Lebensdauer und Effizienz von thermischen Anlagen zu verlängern, werden häufig Schwimmerentlüfter zur automatischen Entlüftung von Kühl- und Heizkreisen eingesetzt. Da bei der Installation von hydraulischen Systemen jedoch zunehmend Pressfittings statt Löt- oder Schraubverbindungen verwendet werden, bisherige Schnellentlüfter-Modelle aber nur über ein verschraubtes Rückhalteventil verfügen, muss bei ihrer Montage jeweils ein zusätzliches Übergangsstück für die Pressverbindung angebracht werden. Besonders auf Großbaustellen, auf denen mehrere hundert Entlüfter zu installieren sind, ist das ein enormer Aufwand. Die Giacomini GmbH hat daher den ersten automatischen Schwimmerentlüfter entwickelt, der einen Pressanschluss besitzt und mit gängigen Rohrsystemen kompatibel ist. Somit entfällt das Eindichten des Rückhalteventils, was mit steigender Stückzahl zu einer deutlichen Zeit- und Kostenersparnis führt. Der wartungsfreie Schnellentlüfter hat zudem eine relativ geringe Aufbauhöhe sowie bei einem Betriebsdruck von 2 bar eine Entlüftungskapazität von 510 l/h.

Bei Trinkwasser- und Heizungsinstallationen ist die Technik mittlerweile Standard, unter anderem da sie im Gegensatz zu Löt- oder Schraubverbindungen den Vorteil einer besonders schnellen Verarbeitung bietet und die Verletzungsgefahr sowie das Brandrisiko, die sich durch Unachtsamkeit beim Löten ergeben, hier entfallen. „Um die Installationen zu optimieren, sind Sanitärbetriebe daher bestrebt, wo immer möglich, mit Pressteilen zu arbeiten“, so Jankoski.

Pressanschluss für verschiedenste Rohrdimensionen

Trotz Pressanschluss bleibt die Aufbauhöhe relativ gering, was auf der Baustelle einen erheblichen Vorteil darstellt. Quelle: Giacomini GmbH„Dank des Pressanschlusses entfällt gegenüber der herkömmlichen Montage der Arbeitsgang des Eindichtens des Rückhalteventils und damit auch eine Schwachstelle im System“, erläutert Jankoski. Gleichzeitig bleibt die Aufbauhöhe mit etwa 9 cm relativ gering, was auf der Baustelle einen erheblichen Vorteil darstellt. Besonders positiv wirkt sich der geringere zeitliche Aufwand bei der Installation aus: „Ein Handwerker benötigt für das ordnungsgemäße Eindichten und Verschrauben eines herkömmlichen Schnellentlüfters etwa zwei Minuten. Der Pressvorgang bei unserem Modell dagegen dauert, wenn alles vorbereitet ist, maximal zehn Sekunden“, so Jankoski weiter. „Das hört sich erst mal nicht nach einem wesentlichen Zeitgewinn an und ist bei nur einem Entlüfter natürlich auch nicht ausschlaggebend. Auf Großbaustellen, auf denen häufig mehrere hundert Entlüfter eingebaut werden müssen, summiert sich das allerdings und führt zu einer erheblichen Zeit- und damit Kosteneinsparung.“ 

Wartungsfreier Entlüfter

Der automatische Schwimmerentlüfter von Giacomini hat eine Entlüftungskapazität von 440 l/h bei 1 bar, von 510 l/h bei 2 bar – dem normalen Betriebsdruck einer Heizungsanlage – und von 250 l/h beim maximalen Betriebsdruck von 7 bar. Eine Wartung ist bei diesem Modell generell nicht notwendig, da das Ablassventil etwa beim Entleeren der Anlage geschlossen werden und so vermieden werden kann, dass Luft in das System gesaugt wird. Zudem ist der Austausch des Lufttopfes dank des Rückhalteventils auch unter Druck möglich und nimmt weniger als eine Minute in Anspruch.

Um einer Verschmutzung des Schwimmerentlüfters vorzubeugen, kann beispielsweise ein Schlammabscheider eingebaut werden: Dieser wird im Rücklauf der Heizungsanlage montiert und funktioniert ähnlich wie ein Filter. Ein Magnet im Inneren sorgt dafür, dass Magnetit und Metallteilchen haften bleiben und später ausgespült werden können. „Außerdem ist bei Schwimmerentlüftern mit Rückhalteventil grundsätzlich zu empfehlen, dass die Erstentlüftung über das Ventil gemacht und erst danach der Entlüfter montiert wird“, so Jankoski. „Dadurch können keine Verschmutzungen von der Montage in den Schnellentlüfter gelangen.“

Techn. Datenblatt zum Download

Alle News von GIACOMINI GmbH anzeigen


Telefon:  02291 - 7902-0

GIACOMINI GmbH
GIACOMINI GmbH
Industriestr. 10
51545 Waldbröl
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben