Denkschubser   |   

Es gibt Leute, die bei einem Fünfzig-fünfzig-Vorschlag darauf bestehen, auch noch den Bindestrich zu kriegen.    Laurence Peter

19.03.2019

Meldung

03.01.2019: Mitsubishi Electric: FX-Kaltwassererzeuger

Auswahl zwischen Kältemitteln erlaubt maximale Flexibilität

Die FX-Serie umfasst jetzt auch luftgekühlte Kaltwassererzeuger mit einem Kompressor.
Abbildung: Mitsubishi Electric
  • Modelle mit HFO-Kältemittel jetzt in kleinen Leistungsgrößen
  • Verschiedene  Varianten für unterschiedliche Kühlanforderungen
  • Umstellung aller Geräte auf invertergeregelte Schraubenverdichter

Climaveneta – eine Marke der Mitsubishi Electric Gruppe – hat mit der FX-Serie auf der Chillventa in Nürnberg luftgekühlte Kaltwassererzeuger mit dem HFO Kältemittel R1234ze vorgestellt. Nach Geräten mit zwei bzw. drei Kompressoren sind jetzt auch Modelle mit einem Verdichter erhältlich, die einen Leistungsbereich von 100 bis über 300 kW abdecken. Angeboten werden die Standard-Variante sowie eine Super-Low-Noise-Version mit einem um 11 dB(A) geringeren Schalldruckpegel.

Eingesetzt werden Plattenwärmetauscher in den beiden kleinen Leistungsgrößen. Aufgrund des geringen Platzbedarfes eignen sie sich optimal für die kompakten Außengeräte. Bei den größeren Leistungen werden Rohbündelwärmetauscher von Mitsubishi Electric Hydronics & IT Cooling Systems (MEHITS) eingesetzt. Der Einsatzbereich liegt bei einer Wasseraustrittstemperatur zwischen -2 °C bis +18 °C (optional bis +20 °C) und einer Lufttemperatur zwischen -10 °C bis +52 °C. Wahlweise ist eine Erweiterung auf -15 °C möglich.

Die Geräte werden standardmäßig über die bekannte KIPlink Technologie des Herstellers gesteuert. Nach dem Scan eines QR-Codes am Kaltwassersatz mit dem Smartphone und der Installation der benötigten App können alle Einstellungen und Gerätediagnosen über mobile Endgeräte erfolgen. Optional sind auch Touchscreens für die Bedienung einsetzbar. Weiteres fakultatives Zubehör ist beispielsweise ein Kältemittel-Leckage-Sensor.

Darüber hinaus stehen Ausführungen mit einer oder zwei Pumpen für den Kaltwasserkreislauf zur Verfügung. Dabei kann zwischen einer Standard- und einer hohen Förderhöhe gewählt werden. Die Pumpen sind in der Ausführung mit fester oder variabler Drehzahl verfügbar.

HFO-Kältemittel zeichnen sich durch einen sehr niedrigen GWP aus. Zudem ist das Kältemittel nicht toxisch und ist als schwer entflammbar eingestuft (Klasse A2L). „Für uns ist R1234ze als Low GWP Kältemittel (GWP 7) die zukunftsweisende Antwort im Bereich Kaltwassererzeuger mit Schraubenverdichter“, beschreibt Dror Peled, General Manager Marketing Living, Environment Systems bei Mitsubishi Electric.

Alle Geräte sind in drei Varianten verfügbar: Die Serie FX ist für die Komfortkühlung ausgelegt und erfüllt die Vorgaben der Ökodesign-Richtlinie 2016/2281. Mit der Serie FX-Y sind spezielle Modelle für die Prozesskühlung mit hoher und mittlerer Betriebstemperatur verfügbar. Komplettiert wird das Angebot durch die Serie FR-Z, die für den Einsatz in Rechenzentren optimiert ist.

Bis zum Ende des Jahres wird es weitere Anpassungen bei den FX‑Kaltwassererzeugern geben, die um zusätzliche Modelle mit drehzahlgeregelten Schraubenverdichtern ergänzt werden. Darüber hinaus werden parallel Modelle mit dem Kältemittel R513A eingeführt, das als ungiftig sowie nicht entflammbar eingestuft (Klasse A1) ist und einen GWP-Wert von 631 hat. „Aufgrund der finanziellen Investition oder den geänderten Geräteabmessungen kommen die HFO-Geräte nicht für alle Kunden als Lösung in Frage. Mit den R513A‑Modellen haben wir eine günstigere und dennoch fortschrittliche Alternative im Programm“, so Peled. „Insgesamt zeichnet sich das Sortiment der FX-Kaltwassersätze durch die gelungene Produktbandbreite aus, die eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten schafft.“

Alle News von Mitsubishi Electric Europe B.V. anzeigen


Telefon:  02102 - 486-0

Mitsubishi Electric Europe B.V.
Mitsubishi Electric Europe B.V.
Living Environment Systems
Mitsubishi-Electric-Platz 1
40882 Ratingen
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben