Denkschubser   |   

Ein Mann mit einer neuen Idee gilt solange als verschroben, bis er Erfolg hat.    Mark Twain

18.11.2018

Meldung

29.10.2018: MICHAEL HILPERT IST NEUER PRÄSIDENT DES ZVSHK

Drei weitere Vorstandsposten neu besetzt – Norbert Borgmann zum Vize-Präsidenten gewählt

Der neue Vorstand des ZVSHK (v. l. n. r.): Frank Senger, Jens Wagner, Vize-Präsident Norbert Borgmann, Andreas Schuh, Präsident Michael Hilpert, Hauptgeschäftsführer Helmut Bramann und Joachim Butz.

Michael Hilpert (53) ist neuer Präsident des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Auf der Mitgliederversammlung der obersten Interessenvertretung des deutschen Sanitär- und Heizungsbauerhandwerks wählten die Vertreter der 17 Landesverbände den bayrischen Landesinnungsmeister am Donnerstag in München mit großer Mehrheit zu ihrem neuen Präsidenten. Michael Hilpert – der seit 2017 als Vize-Präsident amtierte – folgt auf Friedrich Budde (66), der sich nicht mehr zur Wahl stellte.  

Neben der Neubesetzung des Präsidentenamtes stand in München turnusgemäß die Neuwahl des gesamten sechsköpfigen Vorstandes auf dem Programm. Die Delegierten wählten dabei neu in den Vorstand: den Landesinnungsmeister von Niedersachsen, Frank Senger (52), Jens Wagner (52) vom Fachverband Hamburg und Andreas Schuh (50) Obermeister der Innung Berlin. Norbert Borgmann (61) vom Fachverband NRW und Joachim Butz (61) Landesinnungsmeister aus Baden-Württemberg wurden in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Die Mitgliederversammlung wählte zudem Norbert Borgmann zum Vize-Präsidenten.

Ausgeschieden aus dem Vorstand des ZVSHK sind neben Friedrich Budde der Vorsitzende des Fachverbandes Hamburg, Fritz Schellhorn (67) und Ulrich Kössel (67), langjähriger Landesinnungsmeister vom Fachverband Thüringen.

Alle News von ZVSHK anzeigen


Telefon:  02241 - 9299-0

ZVSHK
Zentralverband Sanitär Heizung Klima
Rathausallee 6
53757 St. Augustin
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben