Denkschubser   |   

Die meisten Fehler machen Unternehmen, wenn es ihnen gutgeht, nicht, wenn es schlechtgeht.    Alfred Herrhausen

21.08.2018

Meldung

07.08.2018: Die Füllkombi BA Plus von Caleffi

Kompakte Baueinheit für die Heizungswasseraufbereitung

Die automatische Demineralisierungs- und Füllarmatur Füllkombi BA Plus Serie 580 von Caleffi: Normgerecht nach EN 1717, kompakte Abmessungen, einfach in der Montage und in der Wartung. Bildnachweis: Caleffi

Normgerecht nach EN 1717, kompakte Abmessungen, einfach in der Montage und in der Wartung: Die automatische Demineralisierungs- und Füllarmatur Füllkombi BA Plus Serie 580 für Heizungsanlagen von Caleffi überzeugt in vielen technischen Details.

Eine vorgeformte Isolierschale gehört zum Lieferumfang der automatischen Demineralisierungs- und Füllarmatur Füllkombi BA Plus Serie 580 von Caleffi. Bildnachweis: CaleffiDie Füllkombi BA Plus (zertifiziert gemäß W570-3 DVGW) wird für die normgerechte Nachspeisung und Aufbereitung von Heizungswasser eingesetzt. Die Baueinheit beinhaltet eine automatische, voreinstellbare Füllarmatur mit einem Systemtrenner Typ BA und einen Wasserzähler. Sie wird vervollständigt durch eine Demineralisierungskartusche für die Wasseraufbereitung und eine vorgeformte Isolierschale.

Die Bauteile im Inneren der Baugruppe bestehen aus Kunststoff mit einem niedrigen Haftungskoeffizienten. So wird die Bildung von Kalkablagerungen vorgebeugt. Praktisch ist die Monoblock-Kartusche. Sie umfasst in einem Bauteil die Membran, den eingangsseitigen Rückfluss-Verhinderer, das Ablassventil und das gesamte Aktivierungssystem. Für Wartungsarbeiten kann die komplette Kartusche herausgezogen werden. Die an der Kartusche integrierte Membran trennt die Eingangskammer von der Mittelkammer. Der ausgangsseitige Rückfluss-Verhinderer ist vor der Füllarmatur montiert. Die Absperrventile und drei Messstutzen (nach EN 12729) ermöglichen eine Funktionsprüfung im nach EN 806-5 im Rahmen von Wartungsarbeiten. Der eingangsseitige prüfbare Schmutzfänger nach EN 1717 schützt den Systemtrenner vor Verunreinigungen. Die Anschlüsse der Füllarmatur betragen 1/2“ mit Überwurfmutter. Die Demineralisierungskartusche mit Indikatorharz gibt es mit 0,75 und 1 Liter Inhalt. Die Kartusche ist mit einem Zulaufmengenbegrenzer (50 l/h) ausgestattet, der den Durchfluss in die Kartusche regelt und für einen korrekten Austausch mit dem Harz sorgt. Der pH-Wert des behandelten Heizungswassers muss mindestens einmal pro Jahr überprüft werden. Die Werte müssen im Anlagenbuch, das zum Lieferumfang gehört, notiert werden.

www.caleffi.de

Alle News von Caleffi Armaturen GmbH anzeigen


Telefon:  06108 - 9091-0

Caleffi Armaturen GmbH
Caleffi Armaturen GmbH
Daimlerstraße 3
63165 Mühlheim am Main
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

To top